Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

32. ESHO Jahrestagung am 16.-19. Mai 2018 in Berlin

Hyperthermie in der multimodalen Behandlung von Krebs und abdominellen Tumoren

BildVom 16.-19. Mai 2018 findet in Berlin die 32. Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für Hyperthermische Onkologie (ESHO) und der Deutschen Gesellschaft für Hyperthermie (DGHT) statt. Die Dr. Sennewald Medizintechnik GmbH, seit mehr als 30 Jahren Begleiter der klinischen Hyperthermie an der Charité Universitätsmedizin Berlin wie auch langjähriger Diamond-Sponsor der ESHO, bringt sich erneut in die Organisation des hochkarätigen wissenschaftlichen Kongresses ein.

Dieses Jahr setzt die ESHO Tagung ihren Fokus auf „multimodale Behandlung von abdominellen Tumoren im Rahmen einer thermischen Therapie – Potenzial und Einschränkungen“. Das Thema hat eine Reihe von Weltklasse-Referenten angezogen, die an den interdisziplinären Kongresssitzungen mit Klinikern aus den verschiedenen Bereichen der Onkologie teilnehmen werden.

Dr. Pirus Ghadjar, Mitglied der Kongressorganisation ESHO 2018, beschreibt im Interview mit Dr. Sennewald Medizintechnik GmbH die Höhepunkte der Jahrestagung wie folgt: „Ein Schwerpunkt ist die Sitzung zu abdominellen Tumoren mit neuesten Behandlungsmethoden von Bauspeicheldrüsenkrebs und Lebertumoren sowie dem Einsatz von Hyperthermie zur Verbesserung der aktuellen Behandlungsstandards für diese Tumorarten. Eine weitere Sitzung widmet sich den Immuneffekten der Hyperthermie und neuen Medikamentenkombinationen, in der die Kombination von Hyperthermie und Checkpoint-Inhibitoren diskutiert wird. Einen dritten Höhepunkt bildet die Session zu MR-gesteuerten thermischen Therapien und Anwendungen, die neueste Entwicklungen in der MR-Thermometrie und MR-basierten Hyperthermie zusammenfasst.“

Das ESHO Programm 2018 enthält außerdem einen Patienten-Informationstag in deutscher Sprache mit einem anschließenden Get-Together. Die am 19. Mai von 10:30 bis 12:30 Uhr stattfindende Veranstaltung wird gesponsert von Dr. Sennewald Medizintechnik GmbH und umfasst folgende Themen:

– Hyperthermie als Wirkungsverstärkung von Chemotherapie (Lars Lindner, München/DE)
– Hyperthermie als Wirkungsverstärkung von Radiotherapie (Stephan Bodis, Aarau/CH)
– Hyperthermie in der Krebsbehandlung bei Kindern und Jugendlichen (Georg Seifert, Berlin/DE)
– Hyperthermie in der Praxis: Ansätze der kapazitiven und Ganzkörperhyperthermie (Holger Wehner, Wilhelmshaven/DE)

Der Patienten-Informationstag findet auf dem Campus der Charité Universitätsmedizin Berlin, Hörsaal Innere Medizin, Virchowweg 9 statt.

Darüber hinaus veranstaltet die Dr. Sennewald Medizintechnik GmbH ein Lunch-Symposium unter dem Motto „Pyrexar Innovations 2018“. Vorsitzende sind Gerhard Sennewald, CEO der Dr. Sennewald Medizintechnik GmbH und Mark Falkowski, CEO von Pyrexar Medical, der die Veranstaltung mit einem Vorwort einleitet. Danach referiert Jason Ellsworth von Pyrexar Medical zum Sigma 30 MR Applikator zur MR-geführten Hyperthermie bei Kindern und Extremitäten. Im Anschluss stellt er zusammen mit Paul Turner, ebenfalls Pyrexar Medical, den Crown Applicator vor, der ein neues Kapitel in der radiativen Hyperthermie einleitet.

Weiterführender Link:
o Video zu MR-bildgeführten Hyperthermie: https://youtu.be/0ETZMAfAaDw

Hintergrund-Information:
o Das Interview mit Dr. Pirus Ghadjar zur EORTC 62961-ESHO 95 Studie, die im Februar 2018 in JAMA Oncology veröffentlicht wurde: https://bit.ly/2rvtFWp

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Sennewald Medizintechnik GmbH
Frau Monica Sennewald
Schatzbogen 86
81829 München
Deutschland

fon ..: +49 89 542143-25
web ..: http://www.sennewald.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Dr. Sennewald Medizintechnik wurde mit dem Ziel gegründet, innovative und effektive Krebstherapien ausfindig zu machen und hat seitdem über 30 Jahre Erfahrung in der regionalen und lokalen Hyperthermie angesammelt. Um dieses Ziel zu erreichen, ging das Unternehmen eine langfristige Partnerschaft mit dem Pionier und Weltmarktführer, Pyrexar Medical, ein, um die Herstellung von Hyperthermie-Systemen weiterzuentwickeln. Die Verbindungen der Unternehmen zur wissenschaftlichen Gemeinschaft haben zur Akzeptanz der Hyperthermie, Entwicklung dedizierter Software, Kostenerstattung der Hyperthermie und ihrem Einsatz in der Behandlung bei Kindern geführt. Strategische Partnerschaften mit Kliniken haben zu Phase-III-Studien geführt, die zeigen, dass Pyrexar-Systeme zu einem signifikanten Anstieg der Krebs-Ansprechraten führen. Außerdem sind diese Systeme die einzigen, die eine FDA Zulassung erhalten haben.

Dr. Sennewald Medizintechnik GmbH kann auf ihr jahrzehntelanges Know-how zu den klinischen Anforderungen ihrer Kunden und den präzisen technischen Spezifikationen aller angebotenen Hyperthermie-Systeme zurückgreifen. In Ergänzung dazu arbeiten die Teams aus Ingenieuren, Technikern und Softwareentwicklern so eng wie möglich mit den Kunden, um ihre Unterstützung in der Planung, Installation und Konfiguration der Systeme sowie After-Sales-Services zu gewährleisten.

Pressekontakt:

Dr. Sennewald Medizintechnik GmbH
Frau Monica Sennewald
Schatzbogen 86
81829 München

fon ..: +49 89 542143-25
web ..: http://www.sennewald.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

9. Mai 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesundheit