Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Cardiotraining | WARUM & WIE?

Ein regelmäßiges Cardiotraining ist nicht nur für den Stoffwechsel wichtig, sondern auch für die allgemeine Gesundheit von Körper und Herz.

BildWARUM Cardiotraining so wichtig ist!

1. Damit das Herz mitwachsen kann!
Damit unser Herz proportional zur muskulären Leistungssteigerung mitwachsen kann, ist ein regelmäßiges Cardiotraining Grundvoraussetzung. Denn auch das Herz ist ein Muskel und muss trainiert werden, was nur durch intensives Ausdauertraining effektiv möglich ist. Wird auf Ausdauertraining verzichtet, wächst das Herz zwar mit und wird größer, jedoch nicht leistungsfähiger. Langfristig kann dies zu einer Herzinsuffizienz führen. Unser Herz ist dann nicht mehr in der Lage, unseren Körper aus eigener Kraft zu versorgen.

2. Der Nachbrenneffekt für eine konstante Stoffwechselsteigerung!
Intensives Cardiotraining führt zu einem starken Nachbrenneffekt und einer lang anhaltenden Stoffwechselsteigerung. Dadurch verbrennen wir nicht nur während der Ausdauereinheit Fett, sondern auch Stunden danach zu Hause auf dem Sofa und in der Nacht während wir schlafen.

WIE Cardiotraining durchgeführt werden sollte!

1. Pulsbereich von 140-160/min!
Um die beschriebenen positiven Effekte zu erreichen, ist ein intensives Cardiotraining mit einem Pulsbereich von 140-160 Schlägen/min erforderlich. Denn nur so ist es möglich, seinen Stoffwechsel über Stunden hinweg zu erhöhen. Geschulte Herzen und solche, die sich zu den Fortgeschrittenen zählen, können auch gerne bis auf 160 oder 180 Schlägen erhöhen, was einen noch stärkeren Nachbrenneffekt bewirkt.

2. Überholte Ansichten vergessen!
Viele Ansichten sind schon längst überholt und widerlegt. Mythen wie z. B.: „der Fettverbrennungspuls“, „erst ab 30 min fängt die Fettverbrennung an“ und/oder „beim Cardiotraining darfst du nicht schwitzen“ sind nicht nur überholt, sondern gehören ins Land der Ammenmärchen, wo sie am besten auch bleiben sollten!

3. Kurz und regelmäßig!
Kurze und regelmäßigere Einheiten sind deutlich effektiver als längere und seltenere. Um von der besagten Stoffwechselsteigerung zu profitieren, sind bei weitem keine langen Marathoneinheiten mit 60 und mehr Minuten notwendig, sondern regelmäßige, kurze und intensive mit je 15-20 Minuten pro Einheit. Lieber kürzer und öfter als länger und seltener, denn nur regelmäßig durchgeführtes Cardiotraining kann unser Herz kräftigen und unseren Stoffwechsel nachhaltig erhöhen!

4. Gezielt die Fettverbrennung erhöhen!
Es gibt eine bestimmte Substanz, die sich positiv auf den Fettabbau auswirken kann. Die meisten nehmen sie bereits mehr oder weniger unbewusst in Form von Kaffee zu sich. Entscheidend für die Fettverbrennung ist jedoch nicht der Kaffee, sondern das darin enthaltene Koffein. So belegten Studien, dass Koffein bei der Aufspaltung der Fettsäuren im Körper beiträgt. Liegen Fettsäuren aufgespaltet im Blut vor (sprich freie Fettsäuren), können sie durch Cardiotraining und der daraus folgernden Stoffwechselsteigerung effektiver und schneller verbrannt werden.

Wer einen noch direkteren Effekt anstrebt, greift auf Koffein in Form von Kapseln zurück. Auf dem Markt gibt es zahlreiche Produkte, die neben anderen Substanzen reichlich Koffein enthalten. Doch Vorsicht, nicht jedes Produkt ist auch unbedenklich. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe gibt Aufschluss darüber, von was wie viel enthalten ist. Steht dort nichts oder allenfalls ein +, wie es sehr häufig bei Produkten aus dem Ausland vorkommt, sollte man lieber die Finger davon lassen, möchte man ungewollte Nebenwirkungen vermeiden. 100 bis 200 mg Koffein vor dem Training sollten es pro Einnahme schon sein, um für die gewünschten Effekte zu sorgen. Das entspricht ca. 2 bis 4 Tassen Kaffee oder ca. 1 bis 2 Kapseln X-BURN. Man sollte jedoch darauf achten, Koffein nicht zu oft anzuwenden, da sich der Körper schnell an die Wirkung gewöhnt, wodurch die positiven Effekte ausbleiben! 2-3 Anwendung pro Woche sollten hierbei das Maximum darstellen. Nach einer Einnahme von 6 Wochen sollte man 2-3 Wochen auf Koffein wenn möglich komplett verzichten. Dadurch kommt es zu einer Sensibilisierung der Rezeptoren und Koffein kann bei erneuter Anwendung wieder die volle Wirkung entfalten!

ALSO RAN AN DEN SPECK!!!

Weitere Informationen über die Ernährung und das Training gibt es auf www.freynutrition.de

Über:

FREY Nutrition
Herr Peter Scholz
Eggertstraße 8
33100 Paderborn
Deutschland

fon ..: 05251 54647-70
web ..: http://www.freynutrition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

FREY Nutrition
Herr Peter Scholz
Eggertstraße 8
33100 Paderborn

fon ..: 05251 54647-70
web ..: http://www.freynutrition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

19. Januar 2015  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Sport  |  Schlagwörter: , , , , ,