Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Der Ghostwriting Markt – unübersichtliche Angebotsseite

Die Angebotsseite des Ghostwritingmarktes ist in ihrer Marktstruktur für den Kunden nahezu unüberschaubar, dennoch lassen sich verschiedene Merkmale der Anbietern kategorisieren.

BildAuf der Suche nach einem geeigneten Ghostwriter steht der Kunde häufig vor einem für ihn nahezu nicht zu erfassenden Angebot. Der Markt für Ghostwriting ist intransparent und unübersichtlich. Es ist unmöglich, sich als „Outsider“ einen klaren Marktüberblick zu verschaffen. Spätestens seit dem „Vorfall Gutenberg“ haben die Bekanntheit der Marktleistung Ghostwriting und die öffentliche Diskussion darum erheblich. In der Folge ist auch das Angebot gewachsen. Seit Jahren treten immer wieder neue Ghostwritingagenturen in den Markt ein – wobei auch die Fluktuation sehr hoch ist. Der Hilfesuchender steht hier einer sogenannten „Blackbox“ gegenüber. Er hat weiß nicht, wie er die Angebote beurteilen soll und ist verunsichert.
Die Autorin dieses Beitrags kennt den Ghostwritingmarkt seit mehr als fünfzehn Jahren und hat Erfahrungen mit allen Agenturen, die langfristig am Markt tätig sind. Der Beitrag soll die Struktur des Marktes beleuchten und wichtigen Merkmale seriöser Anbieter aufzeigen, um die Transparenz des Marktes zu verbessern.
Auf der Angebotsseite lässt sich unterscheiden zwischen
o Einzelanbietern,
o kleinen Agenturen,
o großen Agenturen und
o Vermittlungsportalen
Einzelanbieter agieren in einer hohen Zahl am Markt, der jeweilige Umsatz ist dabei jedoch meist gering. Häufig handelt es sich um Kleinunternehmer (entsprechend dem UStG). Im Internet wird der Nachfrager zumeist keinen umfassenden Überblick über die aktiven Einzelanbieter erlangen, deren Webpräsenzen nicht immer fortlaufend gepflegt werden. Häufige Motivation dieser Anbieter ist eine schlechte berufliche Perspektive. Verbessert sich diese, stehen für die Ghostwriting-Aufträge keine Kapazitäten mehr zur Verfügung. Einzelanbieter verfügen naturgemäß über ein eingeschränktes Angebotsspektrum, häufig auch über wenig Erfahrung. Oft wird das Ghostwriting nur als Nebentätigkeit ausgeführt. Insbesondere wenn hier Dienstleistungen in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen angeboten werden, sollte die Erwartung an die jeweilige Qualität nach meiner persönlichen Erfahrung sehr gering sein.
Kleinere Agenturen (wie z. B. Ghostwriting Liesegang, https://www.ghostwriting-liesegang.de) bieten hingegen ein breiteres, professionelles Spektrum an wissenschaftlichen Dienstleistungen an. Oft wird hier die Möglichkeit eines direkten Kontaktes des Kunden zum Autor geboten, der Kunde kann jedoch auch anonym bleiben. Kleinere Agenturen weisen keine großen Autorenpools auf. Dafür ist die Betreuung der einzelnen Kunden zumeist individuellerer. Der Inhaber ist als verantwortlicher Ansprechpartner für Sie erreichbar. Durch die kleinere Anzahl an Autoren hat der Agenturinhaber genaue Kenntnisse über die jeweiligen Qualifikationen und Fähigkeiten, oft steht er in engem, direkten Austausch mit seinen Kooperationspartnern, was eine hohe Qualität der Auftragsbearbeitung sicherstellt.
Größere Agenturen und Vermittlungsportale werben einer hohen Zahl an Autoren in ihren „Autorenpools“. Der Vorteil liegt hier auf der Hand: Die Angebotskapazitäten sind sehr hoch und für die meisten wissenschaftlichen Fragestellungen kann ein Autor gefunden werden. ein Fachmann finden lassen. Nachteil ist dagegen zumeist eine standardisierte Abwicklung die wenig Raum für individuelle Wünsche lässt. Bei manchen Vermittlungsportalen entzieht sich der Portalanbieter nach der Kontaktherstellung zwischen Aufragnehmer und Auftraggeber jeglicher Verantwortung für den weiteren Verlauf der Zusammenarbeit. In großen Agenturen ist oft kein direkter Kontakt zum Autor möglich. Die Autoren selbst sind auch hier häufig nur nebenberuflich als Ghostwriter tätig und verfassen entsprechend oft selbst nur wenige wissenschaftliche Texte im Jahr. Agenturinhaber großer Agenturen und Portalinhaber kennen ihre Autoren in der Regel nicht persönlich. Auftrage werden nach meiner Erfahrung oft vergeben, ohne dass zuvor die Qualität anhand eingereichter Beispieltexte überprüft wird.

Über:

Ghostwriting Liesegang
Frau Harriet Liesegang
Unterdüsseler Weg 151
42113 Wuppertal
Deutschland

fon ..: +49 202 295 334 11
web ..: https://www.ghostwriting-liesegang.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wissenschaftliches Ghostwriting mit mehr als fünfzehnjähriger Erfahrung vom Profi. Akademische Beratung und Coaching. Individuelle Angebote für Wissenschaftler und Studenten.

Pressekontakt:

Ghostwriting Liesegang
Frau Harriet Liesegang
Unterdüsseler Weg 151
42113 Wuppertal

fon ..: +49 202 295 334 11
web ..: https://www.ghostwriting-liesegang.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

13. März 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Allgemein  |  Schlagwörter: , , , , , , ,