Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

GrandSecure Sicherheitsdienst Dresden bietet kostenlose Sicherheitsanalyse

Sicherheitsdienst Dresden | Objektschutz & Werkschutz, Revier- und Streifendienst, Personenschutz, Veranstaltungsdienst, Kaufhausüberwachung, Wachschutz, Alarmanlagen Beratung

BildDer Sicherheitsdienst GrandSecure macht es sich seit 2017 zur Aufgabe, im Bereich Sicherheit- und Wachschutz kompetente Beratung und vor allem vielseitige Dienstleistungen anzubieten und leistet damit einen großen Beitrag, Dresden und Umgebung sicherer zu machen.

Selten war die Notwendigkeit von Sicherheitsdiensten so präsent wie in der letzten Zeit. Die Bevölkerung ist verunsichert durch zunehmende Gewalt im Alltag, hier seinen vor allem -teils schwere- Körperverletzungen und Überfälle in Verbindung mit Diebstahl erwähnt. Auch die Zunahme von Terroranschlägen in unserer unmittelbaren Umgebung bewirkt, dass unser Sicherheitsbedürfnis immer mehr zunimmt.

Der Personenschutz steht für GrandSecure Sicherheitsdienst Dresden an oberster Stelle, ob bei Sportveranstaltungen, Konzerten, Kongressen oder privaten Veranstaltungen hat man mit einer Sicherheitsfirma an seiner Seite die beste Chance, Besucher, Gäste und natürlich Personal zu schützen.
Hier wird u.a. besonderes Augenmerk auf die Einlasskontrolle gelegt. Bereits vor dem Betreten des Geländes werden Taschen, Rucksäcke und ähnliches akribisch auf Wurfgeschosse, Flaschen, Drogen und Waffen kontrolliert. Hier ist es wichtig, dass der Wachdienst von Beginn an in die Veranstaltungsplanung einbezogen wird, denn Aufbau und Lage des Geländes sind von Ort zu Ort verschieden und müssen bei jeder neuen Veranstaltung durch den Wachschutz geprüft werden.

Aber nicht nur der Schutz von hunderten, gar tausenden Menschen auf Veranstaltungen gehört zur Aufgabe des Sicherheitsdienstes. Auch der Schutz von Einzelpersonen, also Personenschutz spielt eine wichtige Rolle. Dabei stehen nicht nur Schauspieler oder Politiker im Fokus, sondern auch Anwälte, Politiker, Manager oder Privatpersonen. Der Sicherheitsdienst GrandSecure legt hier besonders wert auf die Privatsphäre der Schutzperson, dies wird vertraglich mit einer Verschwiegenheitsklausel geregelt.

Das Repertoire der Sicherheitsfirma Grandsecure umfasst außerdem den Objektschutz. Die ausgebildeten Sicherheitsfachkräfte sorgen dafür, dass Finanzbehörden, Baustellen, Banken und Industrieunternehmen keinen unliebsamen Besuch bekommen.

Eine weitere Sparte ist der Revier- und Streifendienst. Die Mitarbeiter von GrandSecure sind für jedermann erkennbar in Kaufhäusern, Boutiquen und Juweliergeschäften eingesetzt. Da Prävention (durch sichtbaren Wachschutz) nicht jeden Langfinger abschreckt, sind die Mitarbeiter meistens an den Eingangsbereichen der Geschäfte positioniert um potenzielle Diebe sofort dingfest zu machen. Hier wird jedoch nicht nur auf den sichtbaren Wachschutz gesetzt, auch Detektivarbeit hilft, Diebstähle aufzudecken. Das Personal der GrandSecure besitzt dafür nicht nur eine umfassende Auffassungsgabe sondern vor allem auch Menschenkenntnis, Geduld und Gespür. Diebstähle werden anschließend zur Anzeige gebracht, dies geschieht in Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei.

Für die Region Dresden bietet GrandSecure eine kostenlose Sicherheitsanalyse. Der Geschäftsführer Herr Andreas Schneider kommt direkt vor Ort und macht zusammen mit den Kunden eine Begehung um das Objekt was gesichert werden soll. Dabei werden Schwachstellen aufgezeigt und Empfehlungen gegeben welche Sicherheitsanlage sich dafür am Besten eignet.

Ein weiteres Angebot von GrandSecure, ist der eigene Reinigungsservice.

Über:

GrandSecure Sicherheitsdienst Dresden
Herr Andreas Schneider
Zschertnitzer Str. 40
01217 Dresden
Deutschland

fon ..: 0351-30905262
web ..: https://www.grandsecure.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Mittelstands Anzeiger
Herr Andreas Fiedler
Klingerstraße 20
01139 Dresden

fon ..: 015253709228
web ..: https://www.mittelstand-anzeiger.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

27. Februar 2017  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Recht  |  Schlagwörter: , , , , ,