Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Mit dieser Methode gelingt der Einstieg in die Industrie 4.0 garantiert

Industrie 4.0 beschäftigt Unternehmen jeder Größe. Mit dieser Methode schafft jedes Unternehmen den Einstieg und die Realisierung erster Projekte.

BildMoers – 06. April 2017: In vielen Veranstaltungen und Seminaren kann man den Einblick in das Thema Industrie 4.0 und die ersten Pilotprojekte großer Unternehmen erhalten. Oft fehlt es jedoch am konkreten Bezug, wie man selbst ein Industrie 4.0-Projekt im eigenen Unternehmen starten könnte.

Der digitale Wandel des Unternehmens
Genauso wie die Gesellschaft, unterliegt jedes Unternehmen einem digitalen Wandel. Durch die fortschreitende Digitalisierung kommen immer mehr neue Technologien zum Einsatz. So sind zum Beispiel Cloud-Dienste oder der 3D-Druck oftmals schon Bestandteile von Produktionsabläufen. Die ersten Schritte in die Industrie 4.0 sind also bereits gegangen worden, nicht immer aber mit einer einheitlichen Strategie.

Die 4.0-Wege bewusst gehen
Um den digitalen Wandel bewusst in einem Unternehmen einzuleiten, ist eine einheitliche Vorgehensweise von zentraler Bedeutung. Diese beinhaltet nicht nur die Strategie zur Nutzung neuer Technologien. Der Weg in die Industrie 4.0 kann auch bedeuten, dass ein Unternehmen sich komplett neue Geschäftsfelder erschließt. Auch diese gilt es in einer Strategieentwicklung mit zu beachten und zu bewerten.

Neben dem eigenen Unternehmen ist aber auch wichtig, sich seine gesamte Lieferkette anzuschauen, denn die vierte industrielle Revolution basiert nicht nur auf der vertikalen Vernetzung, sondern auch auf der horizontalen. Daher beinhaltet eine ganzheitliche Strategie sowohl eine interne als auch eine externe Betrachtung.

Eine bewährte Methode für den Einstieg in die Industrie 4.0

Aller Anfang muss nicht schwer sein. Bei der Suche nach dem ersten Pilotprojekt kann auf bewährte Vorgehensweisen zurückgegriffen werden. Mit wenigen Schritten schaffen Sie innerhalb Ihres Unternehmens zunächst die notwendige Wissensbasis zur digitalen Transformation, entwickeln gemeinsam in kleinen Teams Ideen für potenzielle Projekte und definieren daraus ihr erstes Pilotprojekt. Abschließend erfolgt die Umsetzung, und selbstverständlich darf am Ende die Erfolgskontrolle nicht fehlen.

7 Schritte für de Einstieg in die Industrie 4.0 im Detail vorgestellt:
http://www.cad-schroer.de/news-events/artikel/mit-dieser-methode-gelingt-der-einstieg-in-die-industrie-40-garantiert.html?utm_source=PR&utm_medium=Portal&utm_campaign=Industrie_4

Den Weg nicht alleine beschreiten
Industrie 4.0 ist ein sehr weitreichendes Thema. Sich in alles neu einarbeiten zu müssen kostet sehr viel Zeit, die Mitarbeiter oft neben ihren täglichen Aufgaben nicht haben. Nutzen Sie für Ihr erstes Industrie 4.0-Projekt die Kompetenz von CAD Schroer. Das Unternehmen bereitet Ihre Mitarbeiter auf das erste Projekt vor und entwickelt gemeinsam mit Ihnen das erste Pilotprojekt. Damit beginnt die digitale Transformation Ihres Unternehmens.

Unterstützung durch CAD Schroer
CAD Schroer kann Sie bei Ihrem Wissensaufbau im Bereich Industrie 4.0 durch hausinterne Workshops und Veranstaltungen unterstützen. Dabei geht es darum Ihre Mitarbeiter in die relevanten Themenbereiche einzuführen und Ihnen eine Übersicht über die Potenziale und Vorteile der einzelnen Technologien und Techniken zu vermitteln. Zusätzlich müssen diese auch für die neuen, damit verbundenen Risiken sensibilisiert werden.

Industrie 4.0-Workshops, -Methoden und -Lösungen:
http://www.cad-schroer.de/news-events/artikel/mit-dieser-methode-gelingt-der-einstieg-in-die-industrie-40-garantiert.html?utm_source=PR&utm_medium=Portal&utm_campaign=Industrie_4

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.
Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS(TM), STHENO/PRO®, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen. Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.
CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
Sergej Schachow
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers
Website: www.cad-schroer.de
Email: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 44 802 89 80
England: +44 1223 460 408
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 49798666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Über:

CAD Schroer GmbH
Herr Sergej Schachow
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Deutschland

fon ..: +49 2841 91840
web ..: http://www.cad-schroer.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

CAD Schroer GmbH
Herr Sergej Schachow
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

fon ..: +49 2841 91840
web ..: http://www.cad-schroer.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

6. April 2017  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Medien  |  Schlagwörter: , ,