Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Das Buch-Ereignis: Frank Fabian, Die Geheimmission des Tempelritters

Ein farbenprächtiges historisches Gemälde des 12. Jahrhunderts, mit christlichen und islamischen Geheim-Orden, mit gut gehüteten Geheim-Riten und ihren erotischen Manipulations-Methoden!

BildHandelt es sich hierbei nur um ein weiteres Buch, in dem die Ritter-Romantik beschworen wird?
Ist hier nur von tapferen, selbstlosen Templern die Rede ist, von wilden Abenteuern und Reisen in ferne Länder? Im 12. Jahrhundert?

Weit gefehlt! Während die Ritter-Romantik und die wilden Abenteuer nicht zu kurz kommen, so geht es dem Autor jedoch um ein ganz anderes Thema: Um das Thema der Manipulation.

Jetzt mehr lesen unter über die Geheimmission des Tempelritters

Dem Buch liegen tatsächliche Manipulations-Methoden zugrunde:

Als der Islam und das Christentum im Mittelalter aufeinanderprallten, wurden auf christlicher Seite Sünden vergeben, Schulden erlassen und zudem eine eigenartige Mischung aus Mönch und Krieger aus der Taufe gehoben: Eben der Tempelritter. Die härtesten Ordensregeln, die man sich vorstellen kann, wurden dem Templer auf den Leib geschrieben. Der Tempelritter durfte sogar Frauen nicht “ins Angesicht schauen”. Fiel er im Kampf, so winkte ihm die ewige Seligkeit.

Auf der anderen Seite, auf islamischer Seite, gab es noch unglaublichere Methoden der Manipulation. In eigenen “Paradiesen”, die von menschlicher Hand angelegt worden waren, in “himmlischen Gärten”, wurde der muslimische Kämpfer bis unter die Haarspitzen motiviert, er wurde mit Drogen und sinnlichem Vergnügen eingelullt.

Im “Paradies” bedienten den Muselmanen 22 makellose Hûris, wie die Paradiesjungfrauen genannt wurden. Weiter spielten Haschisch und Opium, Musik und Gemälde, auserlesene Speisen und Getränke eine Rolle.

Der islamische Kämpfer wurde zuerst mit Drogen gefüttert, bis er einschlief.

Er wachte schließlich in eben diesem “Paradies” auf und glaubte, sich in Allahs Schoß zu befinden. Die Hûris bedienten ihn auf das beste, in jeder Beziehung.

Danach wurde der Kämpfer erneut durch Drogen schachmatt gesetzt. Als er ein zweites Mal aufwachte, wurde ihm weisgemacht, er müsse nur einen Ungläubigen töten, und schon würde er stracks erneut in das Paradies auffahren, das er ja bereits kennengelernt hatte…

Selbst heute noch herrscht Krieg zwischen den beiden größten Religionen auf Planet Erde, zwischen dem Christentum und dem Islam.

2,4 Milliarden Christen hassen 1,1 Milliarden Moslems und umgekehrt – oder lassen zumindest die Toleranz missen.

Sichtbar wird dieser Hass momentan besonders in Syrien, Ägypten und im Irak, man denke nur an die verschiedenen Muslimbruderschaften, an ISIS und …an die Bomben, die die US-Amerikaner werfen.

Es handelt es sich um die Fortsetzung einer Jahrtausende alten Rivalität.

Dieser historische Roman gibt Antwort auf die Frage, WIE es zu dieser Rivalität kommen konnte und WER in Wahrheit dahintersteckt.

Das Buch lässt sich damit auf zwei Ebenen lesen: Man kann sich einfach sehr gut unterhalten fühlen, Spannung und Hochspannung genießen, die Abenteuerromantik goutieren, die Liebe im 12. Jahrhundert verstehen und in die Zeit des heroischen Rittertums eintauchen; der Leser kann höchst vergnügt mit dem Helden in fremde, aufregende Länder reisen und dort die Sitten und Gebräuche, die Frauen und die Liebesdienerinnen kennenlernen.

Frank Fabian, Die Geheimmission des Tempelritters..Jetzt Mehr Lesen!

Der Leser kann aber auch zwischen den Zeilen lesen und einen Bezug zur Gegenwart herstellen und die Gegenwart unmittelbar besser verstehen.

Insofern ist mit diesem Roman nicht nur der Leser von historischen Romanen und Liebesromanen angesprochen.

Auch der Leser, der eine Erweiterung seiner Sichtweise sucht, der etwas über die heutigen Hintergründe für Kriege erfahren und die politische Weltsituation besser verstehen möchte und der etwas über unglaubliche Manipulations-Methoden in Erfahrungen bringen will, kommt auf seine Kosten.

Man kann deshalb die Lektüre eines solchen aufklärerischen Buches nur empfehlen:
Frank Fabian, Die Geheimmission des Tempelritters, zu finden bei Amazon-Kindle.

Über:

Frank Fabian
Herr Frank Fabian
500 NOsceola Av., Suite 411
33755 Clearwater Florida
USA

fon ..: 727- 466 9772
web ..: http://www.amazon.de/Die-Geheimmission-Tempelritters-Frank-Fabian-ebook/dp/B00WKWZEQ6/ref=sr_1_1?ie=
email : frankfabian11@yahoo.com

Frank Fabian, geb. 1952, ist seit Jahren als Bestsellerautor etabliert.
Die Bücher: “Die geheim gehaltene Geschichte Deutschlands”, “Die Größten Lügen der Geschichte” und “Was wir aus 10.000 Jahren Geschichte lernen können” sind Bestseller und Longseller bis heute. “Die Geheimmission des Tempelritters” ist erhältlich bei Amazon-Kindle, als Taschenbuch und als Ebook.

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Frank Fabian
Herr Frank Fabian
500 NOsceola Av., Suite 411
33755 Clearwater Florida

fon ..: 727- 466 9772
web ..: http://www.amazon.de/Die-Geheimmission-Tempelritters-Frank-Fabian-ebook/dp/B00WKWZEQ6/ref=sr_1_1?ie=
email : frankfabian11@yahoo.com

27. April 2015  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Interview mit Erfolgsautor Daniel Dersch

Im Interview mit Leserkanone.de sprach Daniel Dersch, einer der erfolgreichsten deutschen Selfpublisher, er über seinen neuesten Roman, seine Ideen und über seine zukünftigen Projekte.

23. März 2015  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Interview mit Jungautorin Isabella Muhr

Im Interview sprach die Jungautorin unter anderem über ihr erstes eigenes Buch, ihre Inspirationen beim Schreiben sowie über ihre ersten Erfahrungen auf dem deutschen Buchmarkt.

18. März 2015  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

LOST MUSIC – Infotainment-Buch über den Wahnsinn im Musikbusiness erschienen

Der Untertitel von LOST MUSIC “Über Sinn und Unsinn des Musikkonsumierens und -produzierens” ist für dieses Infotainment-Buch nicht zufällig gewählt.

16. März 2015  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

“Neid gehört zum Charakter eines Menschen”

glaubt wenigstens Autorin Angelika C. Schweizer.

14. März 2015  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , ,

Zittern, Hoffen, Jubeln: Was das Ausland alles über die deutsche Elf schrieb.

“Oh nein, es ist Deutschland!” Zweifelsohne ist diese Sammlung der internationalen Berichterstattung über die deutsche Elf ein Muss für jeden Fußballfreund. Dokument des unglaublichen Imagewandels.

9. März 2015  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Medien  |  Schlagwörter: , , , ,

Bucherscheinung LOST MUSIC – Ein Buch lässt aufhören …

Medienkritiken gab es schon viele, aber eine umfassende Betrachtung der derzeitigen Musiklandschaft wie in dem Buch LOST MUSIC ist neu.

3. März 2015  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,