Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Investitionsmöglichkeiten im Cannabis-Markt

Der Markt für Cannabis konzentrierte sich bisher auf Kanada. Doch andere Märkte erscheinen zusehends ebenfalls attraktiv. In Lateinamerika gefällt Blueberries Medical

In lateinamerikanischen Ländern existieren regionalspezifische Vorteile gegenüber dem Anbau der Pflanzen in Kanada. Die Kosten in Lateinamerika sind niedrig, die Arbeitskräfte vergleichsweise günstig und das Klima ist für den Anbau bestens geeignet. Blueberries Medical (ISIN: CA09609Y1016, WKN: A2PD5T) ist ein führender Hersteller in Lateinamerika, der Beachtung verdient. Niederlassungen in Kolumbien und Argentinien könnten dem Unternehmen den Erfolg bringen.

Die Gesellschaft rechnet bis 2025 mit einer Produktion von bis zu 2,21 Millionen Kilogramm, das wäre ein Vielfaches der geplanten Produktionskapazität der größten kanadischen Produzenten. Ein besonderer Pluspunkt sind die günstigen Herstellungskosten, die Blueberries Medical auf 0,15 US-Dollar je Gramm Cannabis schätzt, was im Vergleich zu kanadischen Produktionskosten extrem wenig ist.

Aktuell kann sich Blueberries Medical übrigens über die Genehmigung für Herstellung, Verkauf und Ausfuhr von fünf Gesundheits- und Wellnessprodukten, basierend auf Cannabidiol, freuen. Dazu gehören neben Shampoo auch Cremes.

Und die Prognosen sprechen für Lateinamerika: Nach einem legalen Umsatz von 125 Millionen US-Dollar in 2018 wird ein Wachstum von durchschnittlich gut 58 Prozent jährlich auf 12,7 Milliarden US-Dollar in 2028 erwartet. Dies könnte für in Lateinamerika agierende Gesellschaften einen signifikanten Aufwärtstrend bedeuten, damit enorme Chancen für Investoren. Ein Bericht von Reuters aus 2018 zeigt, dass kolumbianische Produzenten der Meinung sind rund 20 Prozent des globalen medizinischen Marktes erobern zu können. Vermutlich keine leichte Aufgabe, aber eine Chance.

Auf jeden Fall wird für den weltweiten Markt in Bezug auf den medizinischen Bereich jährlich mit einer Wachstumsrate von etwa 22 Prozent gerechnet. Bis 2023 wären dies 37 Milliarden US-Dollar. Für Blueberries Medical bedeutet dies ebenfalls sehr gute Wachstumschancen. Der Unterschied zu anderen Herstellern ist die noch moderate Bewertung des Unternehmens. Den der Börsenwert ist aktuell rund 75 Millionen kanadische Dollar. Zum 31. Dezember waren gut 7,7 Millionen kanadische Dollar in der Kasse. Wobei das Unternehmen schuldenfrei war.

Vergleichbare Unternehmen, so das Research-Haus Fundamantal Research, sind weit höher bewertet. So hatte Colombian Cannabis, die übernommen wurden, eine Marktkapitalisierung, zweifach so hoch wie die derzeit von Blueberries. Interessanter ist jedoch die Einordnung anhand des Unternehmenswerts je Quadratfuß Anbaufläche oder Unternehmenswert je Kilogramm erwarteter Produktion. Der Durchschnitt der vergleichbaren Unternehmen, die in Lateinamerika aktiv sind, liegt bei 125 Dollar (kanadisch) beziehungsweise 1.437 Dollar. Blueberries kommt da nur auf 14 Dollar und 73 Dollar.

Anhand dieser Vergleiche könnte die Blueberries Medical-Aktie (ISIN: CA09609Y1016, WKN: A2PD5T) noch um ein Vielfaches steigen, ehe der Mittelwert erreicht ist. Für Anleger könnte dies also eine gute Chance im Cannabis-Markt bedeuten. Da die Aktie jedoch noch sehr spekulativ ist, sollten risikobereite Investoren nur mit begrenztem Einsatz einsteigen und Blueberries als Depotbeimischung verstehen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Redaktionsbüro
Frau Ingrid Heinritzi
Kapellenweg 1b
83024 Rosenheim
Deutschland

fon ..: 0803117995
web ..: https://ingridheinritzi.wixsite.com/rohstoffe
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Blueberries Medical (ISIN: CA09609Y1016, WKN: A2PD5T) ist ein führender Hersteller von Cannabis in Lateinamerika, der Beachtung verdient. Niederlassungen in Kolumbien und Argentinien könnten dem Unternehmen den Erfolg bringen. Der Unterschied zu anderen Herstellern ist die noch moderate Bewertung des Unternehmens.

Pressekontakt:

Redaktionsbüro
Frau Ingrid Heinritzi
Kapellenweg 1b
83024 Rosenheim

fon ..: 0803117995
web ..: https://ingridheinritzi.wixsite.com/rohstoffe
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

17. Mai 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , ,

Cannabis-Markt wächst weiter

Blaubeeren sind nicht nur besonders gesund, sondern auch der Name eines Cannabis Unternehmens mit Produkten höchster Qualität: Blueberries Medical

26. April 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , ,

Empower Clinics: AgraFlora beteiligt sich mit 1 Mio. CAD an Finanzierung

Empower Clinics hat viel vor. Und dafür hat der Betreiber von Cannabiskliniken in den USA nun auch das ersteinmal nötige Kapital eingesammelt.

2. April 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Cannabis und Gold – Rohstoffe in ihrer natürlichen Form

Das Ziel der Alchemisten aus unedlen Metallen Gold herzustellen, scheiterte. Auch bei Cannabis-Produkten ist die Pflanze gegenüber einer künstlichen Herstellung überlegen.

28. März 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , ,

Rapid Dose Therapeutics und Thrive Cannabis gehen gemeinsame Absichtserklärung ein

Die „White Label Herstellungsvereinbarung“ („WLH“) soll bis zum 15. April 2019 unterschrieben werden

14. März 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , ,

Rapid Dose Therapeutics gibt Aktienoptionen aus

Rapid Dose Therapeutics Corp. kündigt die Gewährung von Optionen an Direktoren, Führungskräfte, Mitarbeiter und Berater zum Bezug von 4.526.000 Stammaktien an.

14. März 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , ,

Hits von der PDAC in Toronto

Auf der PDAC in Toronto gab es einerseits Gesellschaften, die von Research-Häusern favorisiert wurden und andererseits Themen, die besonders die Anleger interessierten.

13. März 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , ,