Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Goldmining erwirbt CACHOEIRA-Lizenzgebühr und reicht Technischen Bericht für Crucero ein

Gemäß dem Abkommen wird BRI die 66,66-Prozent-Beteiligung der Verkäufer an der bestehenden Lizenzgebühr in Höhe von 4,0 Prozent an der Produktion beim unternehmenseigenen Projekt Cachoeira erwerben

BildVancouver (British Columbia), 22. Februar 2018. GoldMining Inc. (TSX-V: GOLD, OTCQX: GLDLF – https://www.youtube.com/watch?v=7D80aZDC0yQ&t=3s) („GoldMining“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass BRI Mineração Ltda. („BRI“), eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft des Unternehmens, ein Lizenzgebühren-Kaufabkommen (das „Abkommen“) mit bestimmten Lizenzgebühreninhabern (die „Verkäufer“) am Projekt Cachoeira unterzeichnet hat. Außerdem hat das Unternehmen hinsichtlich seiner Pressemitteilung vom 16. Januar 2018 einen technischen Bericht (Technical Report) gemäß National Instrument 43-101 („NI 43-101“) für sein Projekt Crucero im Departamento Puno im südöstlichen Peru eingereicht.

Paulo Pereira, President von GoldMining, sagte: „Wir freuen uns, ein Abkommen mit mehreren Lizenzgebühreninhabern am Projekt Cachoeira unterzeichnet zu haben, wodurch ein Teil der aktuellen, im Voraus zu bezahlenden Lizenzgebühren beseitigt wurde, was die zukünftige Attraktivität der Lagerstätte erhöht, wenn diese erschlossen oder verkauft wird. Im Jahr 2018 werden wir weiterhin innovative Wege beschreiten, um unser Portfolio an Goldprojekten im Ressourcenstadium in Nord- und Südamerika weiterzuentwickeln, um den Wert für unsere Aktionäre zu maximieren.“

Lizenzgebührenabkommen
Gemäß dem Abkommen wird BRI die 66,66-Prozent-Beteiligung der Verkäufer an der bestehenden Lizenzgebühr in Höhe von 4,0 Prozent (netto) an der Produktion (die „Lizenzgebühr“) beim unternehmenseigenen Projekt Cachoeira erwerben und dafür an die Verkäufer 133.320 US-Dollar in bar bezahlen sowie 698.161 Aktien des Unternehmens emittieren (die „Vergütung“).

Die Stammaktien des Unternehmens, die im Rahmen der Transaktion emittiert werden, unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag sowie bestimmten Weiterverkaufsbeschränkungen gemäß den Bestimmungen des Abkommens.

Technischer Bericht über Crucero
Der technische Bericht vom 20. Dezember 2017 trägt den Titel Technical Report on the Crucero Property, Carabaya Province, Peru. Der technische Bericht wurde von Greg Z. Mosher, M.Sc., P.Geo., von Global Mineral Resource Services erstellt. Dieser ist eine qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß NI 43-101 und vom Unternehmen unabhängig.

Der technische Bericht beinhaltet die nachfolgende Ressourcenschätzung für das Projekt Crucero unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,4 Gramm Gold pro Tonne (Tabellen 1 bis 3).

Tabelle 1: Angezeigte Ressource gemäß NI 43-101 für die Lagerstätte A1
Gold-Cutoff-Gehalt Tonnage Gehalt Enthaltenes Metall
(g/t) (Mt) Gold (g/t) Gold (Moz)
2,0 876.000 2,3 64.000
1,0 13.504.000 1,4 606.000
0,8 19.617.000 1,2 783.000
0,6 25.378.000 1,1 912.000
0,4 30.653.000 1,0 993.000
0,2 33.019.000 1,0 1.013.000
0,0 33.341.000 0,9 1.013.000

Tabelle 2: Abgeleitete Ressource gemäß NI 43-101 für die Lagerstätte A1
Gold-Cutoff-Gehalt Tonnage Gehalt Enthaltenes Metall
(g/t) (Mt) Gold (g/t) Gold (Moz)
2,0 827.000 2,4 63.000
1,0 14.265.000 1,4 656.000
0,8 21.662.000 1,3 874.000
0,6 28.958.000 1,1 1.038.000
0,4 35.779.000 1,0 1.147.000
0,2 38.706.000 0,9 1.173.000
0,0 39.479.000 0,9 1.174.000

Tabelle 3: Bei der Errichtung der konzeptionellen Grube zum Zweck der oben genannten Ressourcenschätzung getroffene Annahmen
Parameter Wert Einheit
Au-Preis 1.500 US$/oz
Betriebskosten der Mine (Mineralisierung und Endmaterial) 1,60 US$ / abgebaute Tonne
Verarbeitungskosten 16,00 US$/verarbeitete Tonne
Grubenstollen gesamt 47 Grad

Das Projekt Crucero befindet sich im orogenischen Gürtel Puno, der die orogenischen Goldlagerstätten und damit in Zusammenhang stehende Alluviallagerstätten im Osten von Peru und Bolivien beherbergt. Das Projekt ist über eine asphaltierte Straße von Juliaca zur Stadt Crucero zugänglich, die etwa 150 Kilometer weiter nordöstlich liegt, während die restlichen 50 Kilometer über eine Schotterstraße zugänglich sind. Hochspannungsleitungen sind nur acht Kilometer vom Konzessionsgebiet entfernt.
Die Lagerstätte A1, die zurzeit mittels Grabungen und Bohrungen definiert wird, verläuft nordwestlich und fällt vertikal bis steil in Richtung Nordosten ab. Die Lagerstätte ist etwa 750 Meter lang und 100 Meter breit und wurde bis in eine vertikale Tiefe von 400 Metern nachverfolgt, doch der Großteil der Bohrungen ist auf 250 Meter unterhalb der Oberfläche beschränkt. Die Lagerstätte ist in der Tiefe sowie entlang des Streichens in Richtung Nordwesten und Südosten weiterhin offen. Die strukturell begrenzte Goldmineralisierung steht mit Sulfiderzgängen innerhalb von stark deformiertem metasedimentärem Gestein in Zusammenhang.

Der Schwerpunkt historischer Explorationsprogramme lag auf der Lagerstätte A1, im Rahmen geophysikalischer und geochemischer Untersuchungen wurden jedoch weitere Ziele für anschließende Explorationen identifiziert.

Qualifizierte Person
Die hierin angegebene Ressourcenschätzung für das Projekt Crucero wurde von Greg Z. Mosher, B.Sc., M.Sc., P.Geo., von Global Mineral Resource Services (die „qualifizierte Person“) für GoldMining erstellt. Herr Mosher gilt als qualifizierte Person gemäß NI 43-101, ist vom Unternehmen unabhängig und hat die Veröffentlichung der hierin enthaltenen Ressourcenschätzung für das Projekt Crucero geprüft und genehmigt.
Paulo Pereira, President von GoldMining Inc., hat die technischen Informationen dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt. Herr Pereira besitzt ein Bachelor-Diplom in Geologie (Geology) von der Universidade do Amazonas in Brasilien und ist eine qualifizierte Person gemäß NI 43-101 sowie ein Mitglied der Association of Professional Geoscientists of Ontario.

Vorsorglicher Hinweis
Investoren dürfen nicht davon ausgehen, dass manche oder alle Minerallagerstätten in den „gemessenen“, „angezeigten“ und „abgeleiteten“ Kategorien jemals zu Mineralreserven mit nachgewiesener wirtschaftlicher Machbarkeit umgewandelt werden oder dass abgeleitete Mineralressourcen durch weitere Bohrungen in die gemessenen und/oder angezeigten Kategorien hochgestuft werden. Die Schätzung von abgeleiteten Ressourcen beinhaltet außerdem eine deutlich größere Ungewissheit hinsichtlich deren Existenz und wirtschaftlicher Machbarkeit als die Schätzung anderer Ressourcenkategorien. Gemäß den kanadischen Bestimmungen dürfen Schätzungen von abgeleiteten Ressourcen nicht die Grundlage von Machbarkeitsstudien oder vorläufigen Machbarkeitsstudien darstellen.

Über GoldMining Inc.

GoldMining ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf dem Erwerb und der Erschließung von Goldaktiva in Nord- und Südamerika liegt. Aufgrund seiner disziplinierten Erwerbsstrategie kontrolliert GoldMining nun ein diversifiziertes Portfolio an Gold- und Kupferprojekten im Ressourcenstadium in Kanada, den USA, Brasilien, Kolumbien und Peru. Außerdem besitzt GoldMining eine 75-prozentige Beteiligung am Uranprojekt Rea im westlichen Athabasca-Becken in Alberta, Kanada.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

GoldMining Inc.
Amir Adnani, Chairman
Garnet Dawson, CEO
Telefon: (855) 630-1001
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigtwww.resource-capital.ch

Dieses Dokument enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die die aktuellen Ansichten und/oder Erwartungen von GoldMining hinsichtlich seines Geschäfts und zukünftiger Ereignisse widerspiegeln, einschließlich Erwartungen und zukünftiger Pläne hinsichtlich seiner Erwerbsstrategie und des Abschlusses des Erwerbs der Lizenzgebührenbeteiligung, sowie zukünftige Pläne hinsichtlich des Projekts und Aussagen hinsichtlich der Details der Mineralressourcenschätzung. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Erwartungen, Ansichten, Annahmen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich des Geschäftes und der Märkte, auf denen GoldMining tätig ist, einschließlich (i) der Annahme, dass der Erwerb der Lizenzgebührenbeteiligung wie geplant abgeschlossen wird und dass die Bedingungen des Abkommens erfüllt werden; sowie (ii) der Risiken in Zusammenhang mit der Ressourcenschätzung, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten; der Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Ressourcenschätzung und der Interpretation von Bohrergebnissen und anderen Explorationsdaten; potenzieller Verzögerungen bei Explorations- und Erschließungsarbeiten; der Geologie, des Gehalts und der Beständigkeit von Minerallagerstätten; der Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen von GoldMining entsprechen; Unfälle; Equipment-Ausfälle; besitz- und genehmigungsbezogener Angelegenheiten; Arbeitsstreitigkeiten oder anderer unerwarteter Schwierigkeiten, die zu Unterbrechungen der Betriebe führen; Schwankungen von Metallpreisen; unerwarteter Kosten und Ausgaben; sowie der Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von künftig benötigter Finanzierungen, einschließlich der Finanzierung etwaiger Explorationsprogramme beim Projekt. Investoren werden darauf hingewiesen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen bestimmte Risiken und Ungewissheiten in sich bergen, einschließlich des Risikos, dass die Parteien nicht alle Bedingungen des Abkommens erfüllen; der Risiken in Zusammenhang mit der Exploration und Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten; sowie Ungewissheiten hinsichtlich der Verfügbarkeit und Kosten von in Zukunft benötigten Finanzierungen. Diese und andere Risiken, einschließlich jener, die in den Einreichungen von GoldMining bei den kanadischen Wertpapierbehörden beschrieben werden, könnten dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse erheblich davon unterscheiden. Die Leser sollten sich daher bei ihren Investitionen nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen verlassen. Es gibt keine Gewissheit, dass sich zukunftsgerichtete Informationen oder die wesentlichen Faktoren und Annahmen, die bei der Äußerung solcher zukunftsgerichteten Informationen

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

28. Februar 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , ,