Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Man ist nur so lange fremd, bis man sich kennt – Griechische Arbeitsmigration im 20. Jahrhundert

Maike Wöhler thematisiert in ihrem neuen Buch „Man ist nur so lange fremd, bis man sich kennt“ die Migration griechischer Einwanderer nach Deutschland. Ein Beispiel gelungener Integration.

BildFür ihr neues Buch befragte die Autorin Maike Wöhler ehemalige sogenannte Gastarbeiter/innen der ersten Generation. Also diejenigen, die ab den 50er Jahren aus Griechenland kamen, da sie sich in Deutschland eine sichere Zukunft erhofften. Das Buch stellt aber keine nüchterne Statistik oder Dokumentation dar. Vielmehr taucht der Leser in persönliche Geschichten ein. Die Menschen erzählen über ihre Gefühle bei der Auswanderung, denn es ist kein leichter Schritt, die Heimat hinter sich zu lassen. Es sind Geschichten über Einsamkeit und Heimweh nach den Lieben zu Hause. Allerdings berichteten die meisten befragten Menschen auch, dass sie schon lange in Deutschland „angekommen“ sind, auch wenn ihr Herz immer in Griechenland bleibt.

Das Buch von Maike Wöhler soll seinen Beitrag zur aktuellen Integrationsarbeit leisten. Denn die damaligen Prozesse und Abläufe sind durchaus auf die heutige Integration übertragbar.

Die Autorin ist studierte Kulturwissenschaftlerin, Projektkoordinatorin und Job-Coach. Ihre beruflichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Migration und Integration sowie Arbeit und Leben.

„Man ist nur so lange fremd, bis man sich kennt“ von Maike Wöhler ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-01419-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

9. März 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Umfrage zum Tag des Ehrenamts: 71% der Deutschen halten das Ehrenamt als Lesementor für wichtig

Daniela Mittmann von MENTOR – Die Leselernhelfer Mönchengladbach erhält den Verdienstorden der BRD

2. Dezember 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Allgemein  |  Schlagwörter: , , , , , ,

„Mit Parkinson über die Pyrenäen nach Perpignan “ Das „3p-Projekt“ sammelt Gelder für die Parkinsonforschung

Axel Kuba (67) aus Wolfsburg, an Parkinson erkrankt, startet im Sept. zu einer Pyrenäen-Überquerung. 710 Kilometer und 17.400 Höhenmeter von Biarritz nach Perpignan zugunsten der Parkinsonforschung.

23. Mai 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesundheit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,