Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Rekordjahr für Photovoltaik erwartet

Europaweit wird Photovoltaik weiterhin gefördert – rund 40 Prozent der neuen Anlagen sind allein in Österreich möglich.

BildAuch wenn erst ein Quartal des laufenden Jahres um ist, rechnen die Experten der Photovoltaik-Branche mit einem Rekordjahr. In Österreich wurde nach der neuen Berechnungsmethode der Ökostromnovelle ein gesetzlich vorgeschriebenes Förderbudget von jährlich acht Millionen Euro festgelegt – was bedeutet, dass rund 40 Prozent mehr Anlagen errichtet werden können.

Zeitgleich startet eine bundesweite Speicherförderung, für die sechs Millionen zur Verfügung stehen. Nach den sehr guten Entwicklungen der Photovoltaik im Jahr 2017 sind dies erfreuliche Zwischenberichte und Prognosen für die Branche rund um die umweltfreundliche und zukunftsweisende Sonnenenergie. Nicht nur in Österreich, sondern auch in anderen europäischen Ländern sind Photovoltaikanlagen weiterhin stark nachgefragt. Zudem gibt es positive Meldungen, was die staatlichen Förderungen der Photovoltaik in den Nachbarländern Österreichs angeht: In Deutschland, Polen, Schweden, Norwegen sowie der Schweiz sind die Budgets für Ökostrom angehoben worden, wobei man sich in allen Ländern auf den Photovoltaik-Ausbau konzentriert.

Photovoltaik wird also weiterhin in vielen europäischen Ländern stark gefördert – 2018 soll ein Rekordjahr für die Sonnenenergie werden. Fair Energy Partner, Experte für Energieoptimierung in Oberösterreich, kennt den Nutzen der Photovoltaik sowie detaillierte Informationen zu Landes- und Bundesförderungen in Österreich. Die Energieexperten beraten über Bau und Sanierung, Energieeffizienz von Haushaltsgeräten sowie Wärmepumpen und natürlich über die Photovoltaik zur umweltfreundlichen Energiegewinnung. Dabei gibt es sowohl für Haushalte als auch landwirtschaftliche Betriebe oder Gewerbe und Industrie viel Optimierungspotential in diesen Bereichen.

Wer Näheres über nachhaltige Technologien und neue Qualitätsstandards erfahren möchte oder an einer Förderung interessiert ist und seinen Anteil zum Rekordjahr 2018 beitragen will, der ist auf der Seite dieses Experten richtig: www.fep.at.

Über:

Fair Energy Partner
Herr Siegfried Kopatsch
Bockgasse 2a
4020 Linz
Österreich

fon ..: +43 (0)732 600200
fax ..: +43 (0)732 600200 90
web ..: http://www.fep.at
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Fair zur Umwelt.
Energy mit Zukunft.
Partner für die Menschen.

Das sind die Leitsätze der Fair Energy Partner.

Die Fair Energy Partner (FEP), vormals Energiepartner Oberösterreich, sind ein Netzwerk für Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Photovoltaik, Bau und Sanierung, Energieberatung, Energieffizienz bei Haushaltsgeräten und Wärmepumpe. Der Verein hat derzeit 226 oberösterreichische Mitglieder und ist damit eines der leistungsstärksten Netzwerke Österreichs rund um die Themen Energie und Energieeffizienz.

Wir haben uns ganz dem Prinzip Fairness verschrieben. Wir halten saubere Energie für fair und sind überzeugt, dass alle Menschen langfristig von ihr profitieren. Wir verfügen bereits heute über technische Lösungen, um sie effizient und kostengünstig zu nutzen.

Nachhaltige Technologien und hohe Qualitätsstandards bieten viel Optimierungspotenzial für Haushalte, landwirtschaftliche Betriebe ebenso wie für Gewerbe, Industrie und kommunale Einrichtungen. Und dieses Potenzial schöpfen wir mit modernen, zeitgemäßen und vor allem fairen Lösungen aus. Denn in Fairness gegenüber Umwelt, Partnern, Kunden und künftigen Generationen sehen wir die stärkste Energiequelle, die es gibt.

Pressekontakt:

Fair Energy Partner
Herr Siegfried Kopatsch
Bockgasse 2a
4020 Linz

fon ..: +43 (0)732 600200
web ..: http://www.fep.at
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

9. April 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Haushaltsgeräte-Tauschaktion nur noch bis 30. Juni!

Energieexperten machen es möglich, Energiefressern im Haushalt den Kampf anzusagen. Eine erfolgreiche Kampagne zum Energiesparen geht in die zweite Runde.

8. Mai 2017  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,