Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Zum Tag des Geflügels am Sonntag (19.03.2017): Über 100 Millionen Hühner leiden in Deutschland

Den von der Geflügelwirtschaft als Marketingtool ins Leben gerufenen Tag, nimmt das Deutsche Tierschutzbüro zum Anlass, auf die Kehrseite der Geflügelhaltung in Deutschland hinzuweisen

BildLaut Statischem Bundesamt werden derzeit in Deutschland 97 Millionen Hähnchen zur Fleischproduktion und 39 Millionen Hühner für die Eierproduktion gehalten. “Über 95 Prozent der Tiere leben in der qualvollen Massentierhaltung und bis heute gibt es auch immer noch die Käfighaltung von Hühner” kritisiert Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender vom Deutschen Tierschutzbüro e.V.

Für die Hühner ist die Haltung in den riesigen Mast- und Zuchtanlagen die reinste Tierquälerei. Auslauf, frische Luft, Platz zum bewegen und scharren ist nicht möglich. Seit Jahren deckt das Deutsche Tierschutzbüro immer wieder auf, dass die Werbeversprechungen der Agrarindustrie nichts mit der Realität zu tun haben. “Wenn der Verbraucher wüsste, wie Eier und Hähnchenfleisch tatsächlich produziert würde, würde er sicherlich darauf verzichten” so Peifer.

Das Deutsche Tierschutzbüro empfiehlt dem Verbraucher genau hinzuschauen und sich selbst ein Bild von der Tierhaltung zu machen. “Wer sichergehen will, dass für sein Konsum kein Tier gequält worden ist, der sollte auf Fleisch und tierische Produkte verzichten” so Peifer, der abschließend an die gesundheitlichen Risiken hinweist. “Antibiotika Rückstände in Hähnchenfleisch und Salmonellen in Eier sind keine Seltenheit, wir sollten mehr auf die Tiere und die eigene Gesundheit achten und Alternativen nutzen”.

Über:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-27004960
fax ..: 030-270049610
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Pressekontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin

fon ..: 030-27004960
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

17. März 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kräuter – das etwas andere Sachbuch inszeniert Kräuter auf lyrische Weise

H. Götze-W. macht in “Kräuter – verfeinert mit Reimen” Lust auf die Arbeit mit verschiedenen Kräutern.

6. Februar 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

“LIDL verschont nicht” Bundesweite Aufklärungskampagne gegen Billigfleisch endete vor 100. LIDL-Filiale

Tierschützer verteilten 100 kostenfreie vegane Mittagessen. Bundesweite Aufklärungskampagne gegen Billigfleisch endete vor 100. LIDL-Filiale in Berlin.

25. Oktober 2016  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Tierschützer verteilen kostenfreies Essen – Aufklärungskampagne endet am 25.10. vor Berliner LIDL-Filiale

Abschlussaktion zur Kampagne “LIDL verschont nicht” in Berlin-Schöneberg. Tierschützer verteilen kostenfreies Essen.

24. Oktober 2016  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

“LIDL verschont nicht” Plakatwagen zum Thema Massentierhaltung in Mönchengladbach

Jeder hat es beim Einkauf in der Hand, ob er Tierqual unterstützt oder nicht. Über die tierschutzwidrigen Zustände der Massentierhaltung informiert das Deutsche Tierschutzbüro Kunden direkt vor LIDL.

20. Oktober 2016  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Plakatwagen zum Thema Massentierhaltung kommt am 21.10. nach Aachen: “LIDL verschont nicht”

Das Deutsche Tierschutzbüro informiert über die tierquälerischen Bedingungen der Massentierhaltung und animiert LIDL-Kunden zu einem tierleidfreien Abendessen.

18. Oktober 2016  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

“LIDL verschont nicht” Plakatwagen zum Thema Massentierhaltung in Leverkusen und Bergisch Gladbach

Mit einem 2×4 Meter großen Plakat werden die Kunden von LIDL auf die tierquälerischen Bedingungen der Massentierhaltung und Fleischproduktion aufmerksam gemacht.

18. Oktober 2016  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,