Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Theodor – Eine humorvolle Darstellung des Themas „Einsamkeit“

Sabine Kulinskis Protagonist sucht in „Theodor“ nach einem Ersatz für seine verstorbene Mutter.

BildDer Tod eines Elternteils ist für die meisten Menschen nicht einfach, doch für Theodor ist der Tod seiner Mutter das Schlimmste, was ihm im Leben je geschehen ist. Er ist ein Mann mittleren Alters und hat sein ganzes Leben zusammen mit seiner Mutter verbracht. Was Eigenständigkeit bedeutet, weiß er nicht wirklich. Seine Welt gerät vollkommen aus den Fugen und er ist sich nur einer Tatsache sicher: Er muss jemanden finden, der den Platz seiner Mutter einnehmen kann. Das ist allerdings einfacher gesagt als getan.

Der Protagonist im Roman „Theodor“ von Sabine Kulinski wird während seiner Suche immer wieder zum Opfer seiner eigenen Fantasien und Schwärmereien. Eines Tages läuft ihm dann jedoch durch Zufall die Obdachlose Rita über den Weg. Sie lässt sich von Theodor nach Hause einladen, ohne zu wissen, dass es kein Zurück mehr gibt. Die Geschichte Theodors wirft einen gesellschaftkritischen, aber zugleich auch humorvollen und unterhaltsamen Blick auf ein Thema (die Einsamkeit), das in der Gesellschaft gerne unter den Teppich gekehrt wird.

„Theodor“ von Sabine Kulinski ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-4983-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

30. Oktober 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , ,

Endzeit – neuer Gedichtband präsentiert dystopische Lyrik vor

Betty Quast erzählt mit ihrer gesellschaftskritischen Lyrik in „Endzeit“ eine ganz besondere (Meta-)Geschichte.

18. September 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Los – dystopischer Roman aus dem Jahr 2083

Lisa Nimmervoll lädt ihre Leser in ihrem aktuellen Roman „Los“ auf eine spannende Reise in die Zukunft ein.

20. März 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Die Liche – Fantasy-Drama über machtgierige Engel, dreiste Punkmädchen und verliebte Werwölfe

Wilhelm Hager „Die Liche“ erzählt in seinem Fantasyroman eine düstere Geschichte um den Kampf gegen Ritter, Engel und Dämonen und dem Mythos der ,,Liche“.

4. Februar 2014  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , ,