Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Eine Entdeckungsreise durch den Kosmos der Seele in Bildern und Worten mit Petra von Effenberg

Mit “Cafe Corretto” hat die Münchner Künstlerin Petra von Effenberg einen bemerkenswerten Band mit Kurzgeschichten veröffentlicht. Das Buch und ihre Malereien sprechen die Gefühle vieler Menschen an.

BildUnter dem Titel “Cafe Corretto” hat die Münchner Malerin, Illustratorin und Autorin Petra von Effenberg soeben einen ganz außergewöhnlichen Band mit acht spannungsreichen und anregenden Kurzgeschichten veröffentlicht. Die einfühlsamen Erzählungen beschreiben zwischenmenschliche Begegnungen, die in einem italienischen Cafe im Stadtzentrum von München ihren Ausgang nehmen.

Dabei beweist die Autorin eine hervorragende Beobachtungsgabe. Die Geschichten wirken authentisch und aus dem Leben gegriffen. Viele von uns werden darin eigene Erfahrungen wiedererkennen.

Die meisterhafte Erzählerin versteht es, die Leser/innen durch überraschende Wendungen in den Bann der Geschehnisse hineinzuziehen. Eine farbenfrohe Landschaft von tiefgründigen Gefühlen, Erlebnissen, Erfahrungen und Gedanken in Texte und Bilder umzusetzen ist seit Jahren das zentrale Anliegen der vielseitigen Künstlerin Petra von Effenberg.

Ihre Bilder wurden seit dem Jahr 2001 in zahlreichen Ausstellungen, Vernissagen und Galerien präsentiert. Ihr Buch ist soeben bei Karina Verlag erschienen.

CAFE CORRETTO – Einfühlsame und unterhaltsame Kurzgeschichten über Begegnungen in italienischer Atmosphäre mitten in München

Zum Inhalt des Buches:

Haben Sie auch schon mal in einem italienischen Cafe gesessen und die Leute um sich herum beobachtet?
Vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, warum der charmante Kellner so tut, als kennt er die attraktive, rothaarige Dame nicht, obwohl sie jeden Tag zur selben Zeit erscheint?
Warum der Typ mit dem melancholischen Blick schon den dritten Espresso bestellt und seine Augen nicht vom Haus gegenüber abwenden kann oder warum die junge Frau am Nebentisch mit einem geheimnisvollen Lächeln ständig SMS verschickt?

Fast scheint es so, als könnten nur in dieser italienischen Atmosphäre Dinge passieren, die woanders unmöglich sind … Moderne Menschen in der Stadt. Ihre Sorgen, ihre Sehnsüchte, ihre Beziehungen bzw. ihre Versuche, echte Beziehungen zu haben und ein Ort, in dem man diesen Dingen nachgehen kann: dem italienischen Cafe Corretto in München. Amüsant, erotisch und manchmal auch melancholisch.

Die Protagonisten der acht Erzählungen sind ganz unterschiedliche Gäste und italienischstämmige Kellner eines Cafes im Zentrum von München. Was sich nun in diesem mediterranen Ambiente verbal und unausgesprochen zwischen den handelnden Personen zuträgt, bietet ausreichend Stoff für viele anregende Geschichten.

Im Mittelpunkt der einfühlsamen Schilderungen stehen oft Begegnungen, die von tiefer Zuneigung und Sinnlichkeit geprägt sind und letztendlich zu einer beständigen Lösung führen. Andere Geschichten beschreiben zwischenmenschliche Probleme, wie sie sich am Arbeitsplatz Cafe Corretto ergeben, aber auch Beziehungen, die letztendlich zum Scheitern verurteilt sind.

Dabei beweist die Autorin eine hervorragende Beobachtungsgabe. Direkte Rede, spontan hereinkommende SMS und unerwartete Wendungen verleihen den Erzählungen zusätzliche Dynamik und erinnern die Leser/innen oft an Situationen, die sie in ähnlicher Weise aus eigener Erfahrung kennen.

Das Buch fesselt vom Anfang bis zum Ende! Bleibt zu hoffen, dass die Autorin nach diesem hervorragenden Start bald wieder “von sich lesen” lässt.

Details zum Buch:

Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 136 Seiten
Verlag: Karina Verlag
Auflage: 1 (2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3903161344

Weitere Infos zu “Cafe Corretto” finden Sie unter:
Spaß und Lernen:
http://www.spass-und-lernen.com/buecherblog/cafe-corretto
Karina Verlag:
http://www.karinaverlag.at/products/cafe-corretto-von-petra-effenberg-hardcover-sonderedition
Amazon:
http://amzn.to/2nc96gO

Bestellen von Bildern/Kontakt:
petraeffenberg@web.de

Petra von Effenberg auf Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=1366804421

AUSSTELLUNGEN UND VERNISSAGEN

2001/2004
Bühnenbilder Artemis Theater

2005
Bar La rosa di venti
Corso Leopold
Bar Vittorio
GALERIE ROUKA

2006
GALERIE DER DINGE am Viktualienmarkt
Bar Kaffeedscherl
Bar Uno piu
Kulturhaus Perlach
Corso Leopold
Wasserschloß Taufkirchen Kunst&Handwerk
Bar L’Aperitivo

2007
LES ATELIER
Kalender Sternzeichen der Liebe
Bar Vittorio

2008
Stemmerhof Ars Musica
CLUB ROY, Buchpräsentation Bar Corretto

2009/2015
Cafe Telos

2016
BÜCHER & ERLESENES
Cafe Lanas

Über:

Martin Urbanek
Herr Martin Urbanek
Donaustadtstraße 31
1220 Wien
Österreich

fon ..: 436644078803
web ..: http://www.spass-und-lernen.com
email : office@viewpoint-media.at

Martin Urbanek

Geboren 1958 in Wien. Nach Abschluss des Studiums der Ur- und Frühgeschichte sowie der Kultur- und Sozialanthropologie im Jahre 1994 folgte 1999 die Ausbildung zum “Multi Media Producer”.
Seit 2001 steht die freiberufliche Mitarbeit an zahlreichen Studien zur Evaluierung von Schulversuchen bzw. bildungspolitischen Maßnahmen im Mittelpunkt.
Martin Urbanek ist Mitautor von zahlreichen sozial- und erziehungswissenschaftlichen Publikationen und seit 2014 Mitbetreiber der Internetplattform “Spaß und Lernen”, wo er unter anderem an der Erstellung von Unterrichtsmaterialien mitwirkt.

Als Autor bei Karina Verlag veröffentlicht er seit dem Jahr 2016 u.a. Reiseführer, Arbeitsbücher und digitale Unterlagen zum Thema Wien. Diese Publikationen erscheinen unter dem Projekttitel “VIENNA LIFE” und werden speziell für KInder und Jugendliche erstellt.

Interessen und Themenschwerpunkte des Autors: Bildung und Medien, Geschichte, Archäologie, Kultur- und Sozialanthropologie.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Martin Urbanek
Herr Martin Urbanek
Donaustadtstraße 31
1220 Wien

fon ..: 436644078803
web ..: http://www.spass-und-lernen.com
email : office@viewpoint-media.at

16. März 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,