Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Ein Berliner Startup bietet Sake-to-go für Lieferdienste/Restaurants als Take-Away

Go-Sake bringt japanischen Sake-Genuss in der handlichen Flaschengröße nach Hause.

BildAufgrund der Bemühungen, die Corona-Epidemie in Deutschland durch einen Bruch von Infektionsketten zu stoppen, wurde der Betrieb von Restaurants vielerorts deutlich eingeschränkt und Gastronomiebetriebe geschlossen. Davon ausgenommen sind derzeit noch die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.

Doch auf gutes Essen muss man auch in der Krise nicht verzichten. Denn zahlreiche Restaurantbetreiber beweisen jetzt große Kreativität. Sie versuchen auf verschiedenen Wegen, ihre Speisen trotz der Restriktionen anbieten zu können. Mit innovativen Produkten, Food-Boxen, Online-Shops und neuen Liefer- & Take-Away-Angeboten.

Hier möchte das Berliner Startup Go-Sake unterstützen und mit seinen kleinen und handlichen 180 ml Sake-to-Go-Flaschen ein Angebot schaffen, welches das Getränkeangebot von Lieferdiensten und Restaurants um eine weitere spannende, vegane und glutenfreie Facette zu bereichern, denn Sake ist, mit einem Alkoholgehalt von ca. 15-16%, im Gegensatz zu Wein nicht so säure- und körperreich und eignet sich mit seinen vielfältigen Aromen als hervorragender Essensbegleiter nicht nur zu asiatischen Gerichten.

„Sake bietet sich von seiner Struktur als perfekter Essensbegleiter an, durch seine Nuancenvielfalt lässt er sich, ähnlich wie Wein, vielfältig zu Speisen kombinieren und harmoniert mit vielen überraschend gut“, so Dr. Bastian Schwithal, Geschäftsführer und Mitgründer von Go-Sake.

Go-Sake bietet mit einer großen Sorten-Bandbreite von verschiedenen Craft Sake-Typen, wie Honjozo, Junmai, Junmai Ginjo, Junmai Daiginjo & Daiginjo für jeden Geschmack den richtigen Craft Sake und ist darüber hinaus vegan und glutenfrei. 2019 wurde Go-Sake in der größten Sake-Verkostung Deutschlands von Meiningers WEINWELT mit 88 Punkten in die Liste der besten verkosteten Sake aufgenommen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Go-Sake
Herr Bastian Dr. Schwithal
Paulstrasse 9
10557 Berlin
Deutschland

fon ..: 49(0)1735286415
web ..: https://www.go-sake.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Go-Sake ist mit dem Ziel angetreten auch jüngere Menschen für Sake zu begeistern. Neben der Verbreitung der handlichen Go-Sake Flaschen ist es für das Go-Sake Team eine Herzensangelegenheit auch die dazugehörige Japanische Kultur zu vermitteln und näherzubringen. Mit japanischen Kultur-Events, Food Tastings & -Pairings sowie Workshops: www.go-sake.com

Pressekontakt:

Go-Sake
Frau Mei Watana­be
Paulstrasse 9
10557 Berlin

fon ..: 49(0)1735286415
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

30. März 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Sake to go nimmt in Deutschland an Fahrt auf!

Ein Berliner Sake Startup bringt mit „Go-Sake“ japanischen Sake in handlicher Flaschengröße nach Deutschland.

16. August 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,