Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Agentur „europcare“ vermittelt Pflegefachkräfte

Die Agentur „europcare“ will dem gestiegenen Bedarf an Pflegefachkräften entgegenwirken und vermittelt Einrichtungen in der Alten- und Krankenpflege geschultes Personal aus dem Ausland.

BildKirchheim/Nordhorn. Gutes Personal zu finden, ist gerade im Bereich der Alten- und Krankenpflege eine schwierige Aufgabe. Die täglichen Anforderungen an die Mitarbeiter sind hoch und die Bereitschaft zum Schichtdienst ist eine Selbstverständlichkeit. Nicht nur deshalb fehlen in Deutschland zurzeit rund 25.000 Pflegefach- sowie 10.000 Hilfskräfte. Laut Ärzte-Zeitung ist der Pflege-Fachkräftemangel in den Bundesländern unterschiedlich groß. Demnach kommen in Berlin auf 100 offene Stellen in der Altenpflege 43 arbeitslose Fachkräfte, in Nordrhein-Westfalen 34, in Bayern und Thüringen dagegen nur 14 und in Rheinland-Pfalz und Sachsen nur 13. Im Bundesschnitt sind es 21. In der Krankenpflege kommen auf 100 offene Stellen in Berlin 81 arbeitslose Fachkräfte, in Mecklenburg-Vorpommern 74, in Baden-Württemberg dagegen nur 29. Im Bundesschnitt sind es in diesem Bereich 41.
Um Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern bei der Bewältigung des seit Jahren immer größer werdenden Pflegenotstands helfen zu können, hat das Ehepaar Friederike und Wolfgang Schellenberger aus Kirchheim bei München bereits 2012 die Personalvermittlung „europcare“ gegründet. Das Unternehmen mit offiziellem Sitz im niedersächsischen Nordhorn wirbt dabei gezielt und vor Ort Pflegefachkräfte im Ausland an. „Auch wir möchten unseren Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise leisten und mehr Personal nach Deutschland holen“, sagt europcare-Geschäftsführer Wolfgang Schellenberger. Er sieht jedoch in der deutschen Bürokratie Hemmnisse: „Wir hoffen vor dem Hintergrund von Corona jetzt natürlich auf flexiblere und schnellere Verfahren zur Anerkennung und Einreise der dringend benötigten Fachkräfte.“

„Wir haben allerdings die Erfahrung gemacht, dass ausgebildete Pflegekräfte beispielsweise aus Osteuropa oder aus Staaten wie Spanien/Italien, die in Deutschland in Seniorenzentren beruflich Fuß gefasst haben, ihre Arbeitsverhältnisse oft kündigen und in Krankenhäuser wechseln. Deshalb setzen wir auf Fachkräfte aus Drittstaaten wie Brasilien, Mexiko, Indien, Tunesien oder den Malediven“, berichtet Friederike Schellenberger, die mit ihrem Mann dafür sorgt, dass die Bewerber Grundlagen für ein erfolgreiches Anerkennungsverfahren ihrer Ausbildung erhalten. Dazu gehört zum Beispiel ein Deutschkursus auf B2-Niveau, der bereits im jeweiligen Heimatland absolviert werden muss.
Die zunehmende Anzahl von potenziellen Bewerbern hat dafür gesorgt, dass Friederike und Wolfgang Schellenberger ihre Vermittlungskapazitäten deutlich erhöht haben. Zurzeit verfügt „europcare“ über einen Personal-Pool von etwa 350 Fachkräften, die in den kommenden Monaten bundesweit vermittelt werden können.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Website www.europcare.eu. Ganz neu steht hier auch online der Bewerberpool zur Verfügung, in dem interessierte Unternehmen einfach und direkt nach passenden Fachkräften suchen und diese unverbindlich anfragen können.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

europcare GmbH
Herr Rainer Müller
Bernhard-Niehues-Straße 28-30
48527 Nordhorn
Deutschland

fon ..: 05921 72623-58
web ..: http://www.europcare.eu
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

éuropcare GmbH
Herr Rainer Müller
Bernhard-Niehues-Straße 28-30
48527 Nordhorn

fon ..: 05921 72623-58
web ..: http://www.europcare.eu
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

28. April 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Allgemein  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Damit Ärzte und Krankenschwestern auf der Intensivstation einen kühlen Kopf bewahren

Um sicherzustellen, dass alle Gesundheitsdienstleister bequem mit unseren Kühlwesten arbeiten können, bietet INUTEQ ihr Produkt bis auf Weiteres zu einem stark reduzierten Preis an.

24. April 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesundheit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Vom Weh zum Wunder – eine tiefgehende Erzählung über Wendungen, Glück und Gedanken

Sabine Hädrich teilt in „Vom Weh zum Wunder“ eine bewegende Geschichte.

3. April 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesundheit  |  Schlagwörter: , , ,

Einblick in die aktuellen Themen der ISB deutscher Krankenhäuser

Seit September 2019 wird der online ISB-Stammtisch als „Web-Meeting“ organisiert und bringt Informationssicherheitsbeauftragte (ISB) sowie funktionsnahe Positionen wie beispielsweise Risikomanager/inn

3. März 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Medien  |  Schlagwörter: , , , , , ,

CSS präsentiert kaufmännische Branchenlösung auf der Leitmesse „Altenpflege 2020“

Mit eGECKO bietet die CSS AG der Sozial- und Gesundheitsbranche eine vollintegrierte Komplettlösung für sämtliche kaufmännischen Anforderungen

13. Februar 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesundheit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Premiere des Trainee-Programms für das mittlere Pflegemanagement vom Bundesverband Pflegemanagement und ZEQ

Mannheim 11.02.2020 – Auf dem diesjährigen Kongress Pflege in Berlin präsentierten der Bundesverband Pflegemanagement und ZEQ erstmals das gemeinsam konzipierte Trainee-Programm.

11. Februar 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesundheit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

ZEQ gratuliert den Gewinnern des diesjährigen Pflegemanagement-Awards

Mannheim, 29.01.2020 – ZEQ ist erneut Hauptsponsor des Pflegemanagement-Awards, der zusammen mit dem Bundesverband Pflegemanagement, Springer Pflege und Fresenius Kabi nun zum 8. Mal verliehen wurde.

29. Januar 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesundheit  |  Schlagwörter: , , , , ,