Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Auf geht’s zur karibischen Segel-Kreuzfahrt mit „Clipper Stad Amsterdam“

Leinen los! Segelschiff Ahoi! Auf geht’s zur karibischen Segel-Kreuzfahrt mit „Clipper Stad Amsterdam“ – so erlebt man eine Luxus-Segelreise mit einem Hauch Abenteuer in der Karibik.

BildAmsterdam (26. November 2018) Mit dem historischen Dreimaster „Clipper Stad Amsterdam“ kann man im kommenden Winter Luxus-Segelreisen mit einem Hauch Abenteuer in der Karibik erleben.

Die karibische Inselwelt bietet eines der schönsten Segelreviere unseres Planeten. Türkisfarbenes Wasser, zauberhafte Buchten, fantastische Tauch- und Schnorchelreviere und paradiesische Badestrände bereiten den Segel-Gästen einen unvergesslichen Urlaub.

Dem kalten Winter Europas entfliehen und karibisches Feeling genießen, das ist für Jedermann und Frau von Dezember bis März auf einem im Jahr 2000 erbauten historischen Klipper-Segelboot, möglich. Ab dem ersten Schritt am Teakholz-Deck, begibt man sich auf eine Zeitreise Richtung des Jahres 1850 und genießt aber die Exklusivität einer Segel-Kreuzfahrt mit Luxus und moderner Gastlichkeit.

Gäste des „Clipper Stad Amsterdam“ genießen die Nostalgie des 19. und den Luxus des 21. Jahrhunderts. Die Segel-Reisenden wohnen in 14 stilvollen und komfortablen Suiten. Die Köche an Board verwöhnen die Gäste täglich mit frisch zubereiteten Mahlzeiten mit überwiegend lokalen Zutaten. Leckere Cocktails werden an der Bar serviert und mit dem „Long-Room“ gibt es einen luxuriösen Dining- und Event-Raum an Board. Segel-Stopps werden auf den malerischen Karibik-Inseln gemacht, geankert wird oftmals in einsamen Buchten, die unvergessliche Naturerlebnisse und die Gelegenheit für fantastische Barbecues bieten.

Nostalgie und Moderne mit „Clipper Stad Amsterdam“

„Stad“ ist das holländische Wort für Stadt – also das imposante Segelschiff mit dem Namen „Stadt Amsterdam“, das mit internationaler Besatzung und unter niederländischer Flagge auf den Weltmeeren unterwegs ist, nennt sich „Clipper Stad Amsterdam“.
Klipper wurden die Fracht-Segelschiffe genannt, die ihre Blütezeit in der Mitte des 19. Jahrhunderts fanden. Der markante Klipper-Bug (ein besonders scharfer Boots-Bug), die schlanke, stromlinienförmige Form des Schiffes, die hohen Masten und große Anzahl an Besatzung brachten sehr hohe Geschwindigkeiten mit sich. Güter konnten somit schnell von einem zum anderen Hafen befördert werden.

Weitere Informationen zu den Segel-Kreuzfahrten in der Karibik gibt es unter www.stadamsterdam.com

Clipper Stad Amsterdam
Diemermere 25 1112 TC Diemen
Telephone number in The Netherlands: +31 20 569 5839
Telephone number P&O department: +31 20 569 1389

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PROJEKT-KOM
Herr Eric Dengler
Graf-Arco-Str 20
83471 Schönau a. Königsee
Deutschland

fon ..: +49/8652/976070
web ..: http://www.prko.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

PROJEKT-KOM ist die Agentur für Projektmanagement, Marketing und Kommunikation im Berchtesgadener Land.
Wir sind seit 1999 im Bereich Marketing-Kommunikation und Projektmanagement tätig.

Pressekontakt:

PROJEKT-KOM
Frau Margit Dengler
Graf-Arco-Straße 20
Schönau a. Schönau a. Königsee

fon ..: +49/199/4596630
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

27. November 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Der Siegelring ist wieder zurück – Hip und trendig und schon lange kein Opa/Oma-Look mehr

Handwerkskunst verstärkt durch modernste Techniken

26. November 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,