Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Die Heilung meines Traumas – eine bewegende Autobiografie setzt sich mit Missbrauch auseinander

Christine Striebel offenbart in ihrem Buch „Die Heilung meines Traumas“, wie sie sich von den Folgen von Missbrauch befreien konnte.

BildDas Buch beginnt mit „Eine Tasse Kaffee bitte!“ – einer einfachen Bitte hinter der sich ein beeindruckender Kampf um ein Zurück ins Leben findet. Dazu bedurfte es jeder Menge Mut, noch mehr, um diese sehr persönliche Geschichte, die voller Missbrauch steckt, einem großen Lesepublikum zu erzählen. Die Autorin Christine Striebel will durch das Teilen ihrer eigenen Vergangenheit anderen Betroffenen einerseits zeigen, dass sie nicht alleine sind, und andererseits die Hoffnung mitgeben, dass alles besser und leichter werden kann. Striebel war in ihrer Kindheit Missbrauch und Gewalt ausgesetzt, und die Auswirkungen haben sie bis in ihr Erwachsenenalter verfolgt. Die Autorin beschreibt als Teil ihrer Autobiografie eindrucksvoll und berührend ihren Weg durch die Tiefen und Höhen einer Traumatherapie.

Die Botschaft des Buches „Die Heilung meines Traumas“ von Christine Striebel ist vor allem, dass Heilung möglich ist. Die Autorin zeigt dies anhand ihres eigenen Leidenswegs und ihres beeindruckenden Kampfes, der sie letzten Endes ein gesundes Leben führen lässt. Die Leser dürfen diesen Weg mitgehen, ohne grausame Details, und dennoch schonungslos ehrlich. Das Buch hilft jedoch nicht nur den Betroffen, sondern eignet sich ideal auch für Angehörige, Partner und Freunde, die verstehen wollen, was es bedeutet, diesen schwierigen Weg zur Heilung zu beschreiten. Die Autorin lädt Sie herzlich ein, diese Reise ins Lebensglück mit ihr gemeinsam zu unternehmen!

„Die Heilung meines Traumas“ von Christine Striebel ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-4300-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

24. November 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Auf einem Auge blind – Versuch einer Verbindung von zwei unterschiedlichen „Welten“

Thomas Raiber untersucht in „Auf einem Auge blind“ die Frage, ob Wissenschaft und Religion wirklich unvereinbar sind.

30. Oktober 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wissenschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Lieber Sockenschrank-Therapeut – Einblick in das Leben mit posttraumatischer Belastungsstörung

Stella König beweist in „Lieber Sockenschrank-Therapeut“, dass psychische Erkrankungen nicht das Ende bedeuten.

22. August 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesundheit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Diabellis Inferno – Thriller thematisiert Erinnerung, ihre Lücken und eine grausame Vergangenheit

Gespenster aus einer schrecklichen Vergangenheit machen das Leben des Protagonisten in Ingrid Poljaks Roman „Diabellis Inferno“ zur Hölle.

4. Juli 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , ,

Euregio Aachen hilft in MOKLI-App aufgenommen

MOKKLI ist eine App für Straßenkinder. Mit ihr erfahren obdachlose Kids und Jugenliche, wo sie und welche Hilfe sie erhalten können. Euregio-Aachen hilft wurde in die App aufgenommen.

16. Juni 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Der Auferstehungsmann – Liebesgeschichte über die Rätsel der Vergangenheit

Die Nachforschungen in Connie Schneiders „Der Auferstehungsmann“ decken einige beunruhigende Dinge auf.

1. Juni 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , ,

Terror Sapiens III – Sachbuch über den Missbrauch von Religionen und spirituelle Intelligenz

Walter Krahe erklärt in „Terror Sapiens III“, warum Religionen immer wieder gerne im Kampf um Macht instrumentalisiert werden.

19. Mai 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,