Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Technologische Innovationen zur Förderung des Marktes für Mitizide

Die wachsende Besorgnis über den Schutz von Pflanzen gegen Milben ohne nachteilige Auswirkungen auf die Umwelt hat Landwirte veranlasst, neue biologische Formulierungen von Mitiziden anzuwenden

BildDer Bericht „Mitizide Markt für Pflanzenart (Obst und Gemüse, Getreide und Getreide und Ölsaaten und Hülsenfrüchte), Methode der Anwendung (Blattspray und Bodenbehandlung), Quelle (biologisch und chemisch), Form (trocken und flüssig) und Region – Global Prognose bis 2023 „Der Markt für Mitizide wird 2018 auf 1,17 Milliarden US-Dollar geschätzt und soll bis 2023 1,55 Milliarden US-Dollar erreichen, bei einer jährlichen Wachstumsrate von 5,7%.

Das Wachstum des Marktes für Mitizide wird durch das steigende Verkaufsbewusstsein für abnehmende Verluste, die Maximierung des Ertrags und die Wertsteigerung von Obst, Gemüse, Zierpflanzen und anderen Nutzpflanzen vorangetrieben. Auch Faktoren wie Technologie und Entwicklung von innovativen Mitiziden, die kosteneffektiv sind, sowie die Verwendung eines breiten Pflanzenportfolios, um Ernteverluste zu reduzieren.

Durchsuchen Sie 72 Marktdatentabellen und 46 Zahlen auf 135 Seiten und detailliertes Inhaltsverzeichnis auf „Miticides Market – Global Forecast bis 2023“.

Das Segment Liquid hatte nach 2017 in seiner Form den größten Anteil am Mitizidmarkt.

Das Flüssigsegment hatte 2017 den größten Anteil am weltweiten Mitizidmarkt. Sie sind die beliebtesten Formen der Mitizide in der Landwirtschaft. Die wachsende Nachfrage nach flüssigen Formen von Mitiziden, hauptsächlich in der Blattsprüh- und Bodenbehandlung, treibt den Markt für die flüssige Form von Mitiziden an.

Das Segment Obst und Gemüse hatte im Jahr 2017 den größten Anteil am Mitizidmarkt.

Mitizide werden in der Obst- und Gemüseindustrie immer wichtiger. Die Nachfrage nach verschiedenen Obst- und Gemüsesorten wird von günstigen klimatischen Bedingungen, Technologien und Lagermethoden bestimmt. Mit dem Einsatz von Mitiziden können Nutzpflanzen vor größeren Schädlingen und Krankheiten geschützt und die Qualität und der Ertrag verbessert werden. Die Mitizide werden im Allgemeinen in Spinnmilben verwendet, die auf Obst- und Gemüsepflanzen gedeihen.

Das Segment der chemischen Mitizide hatte im Jahr 2017 den größten Anteil am Mitizid-Markt.

Der Einsatz von chemischen Mitiziden für den Pflanzen- und Pflanzenschutz nimmt stetig zu. Viele spezifische Mitizide wurden eingeführt, die für Raubmilben weniger toxisch sind als phytophage Milben und helfen, die Population von phytophagen Milben zu kontrollieren.

Laden Sie die PDF-Broschüre herunter: https://www.marketsandmarkets.com/pdfdownload.asp?id= 132892934

Der asiatisch-pazifische Raum dominierte den Markt für Mitizide im Jahr 2017.

Im Jahr 2017 dominierte die Region Asien-Pazifik den Weltmarkt für Mitizide. Die steigende Bevölkerung und die steigende Nahrungsmittelnachfrage sind die Hauptgründe für das Wachstum des globalen Mitizid-Marktes. Mitizide haben mehrere Vorteile, wie die Verringerung von Verlusten, die Erhöhung des Ertrags, die Senkung der Arbeitskosten und die Benutzerfreundlichkeit. Infolgedessen sind viele multinationale Unternehmen in die Produktion und Entwicklung innovativer Mitizidprodukte eingetreten.

Der Anstieg der landwirtschaftlichen Praktiken und die Nachfrage nach hochwertigen Obst- und Gemüseprodukten sollten das Wachstum des Mitizid-Marktes in der Region Asien-Pazifik vorantreiben.

Syngenta (China), Gowan (USA), BASF (Deutschland) und Bayer (Deutschland) gehören zu den führenden Anbietern im globalen Mitizid-Markt. Unternehmen haben Strategien wie Vereinbarungen, Erweiterungen, Fusionen & Übernahmen, neue Produkteinführungen und Partnerschaften, Investitionen und Kooperationen eingeführt, um ihre Position auf dem Markt zu stärken.

Über MarketsandMarkets (TM)

MarketsandMarkets (TM) bietet quantifizierte B2B-Forschung für 30.000 wachstumsstarke Nischen / Bedrohungen, die 70% bis 80% der globalen Unternehmensgewinne betreffen. Derzeit bedienen 7500 Kunden weltweit 80% der Fortune 1000-Unternehmen weltweit als Kunden. Fast 75.000 Top-Führungskräfte in acht Branchen weltweit wenden sich für ihre Umsatzentscheidungen an MarketsandMarkets (TM).

Unsere 850 Vollzeitanalysten und KMUs bei MarketsandMarkets (TM) verfolgen globale Wachstumsmärkte gemäß dem „Growth Engagement Model – GEM“. Das GEM zielt darauf ab, proaktiv mit Kunden zusammenzuarbeiten, um neue Möglichkeiten zu identifizieren, Schlüsselkunden zu identifizieren, „Angriffs-, Vermeidungs- und Verteidigungsstrategien“ zu entwickeln, Quellen von zusätzlichen Einnahmen für das Unternehmen und seine Konkurrenten zu identifizieren. MarketsandMarkets (TM) hat jetzt 1.500 MicroQuadrants (Positionierung von Top-Playern) Führungskräfte, aufstrebende Unternehmen, Innovatoren, strategische Akteure) jedes Jahr in wachstumsstarken Schwellenländern. MarketsandMarkets (TM) hat es sich zur Aufgabe gemacht, jährlich mehr als 10.000 Unternehmen dabei zu helfen, ihre Umsätze zu planen und ihnen zu helfen

MarketsandMarkets Flaggschiffplattform für wettbewerbsfähige Informationen und Marktforschung, „Knowledgestore“, verbindet mehr als 200.000 Märkte und ganze Wertschöpfungsketten für ein tieferes Verständnis von beispiellosen Erkenntnissen sowie Marktgrößen und Prognosen von Nischenmärkten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MarketsandMarkets
Herr Shelly Singh
630 Dundee Road Suite 430
60062 Northbrook
USA

fon ..: 1-888-600-6441
web ..: https://www.marketsandmarkets.com/Market-Reports/miticide-market-132892934.html
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

„Sie können diese Pressemitteilung teilen, bitte verwenden Sie den Quelllink auf Ihrer Website kostenlos.“

Pressekontakt:

MarketsandMarkets
Herr Shelly Singh
630 Dundee Road Suite 430
60062 Northbrook

fon ..: 1-888-600-6441
web ..: https://www.marketsandmarkets.com/Market-Reports/miticide-market-132892934.html
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

6. Juli 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wissenschaft  |  Schlagwörter: , , , , , ,