Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

In Hannover und Hamburg sind die Kühe los! Aktivisten als Kuh verkleidet klären über Milch und ihre Folgen auf

Am 24.07.2017 werden Aktivisten des Tierschutzbüros verkleidet als Kuh durch die Einkaufsstraße von Hannover und Hamburg ziehen und Passanten über Milch und die industrielle Milchkuhhaltung aufklären.

BildDabei werden die Aktivisten eine Umfrage unter dem Motto “Hätten Sie´s gewusst?” zum Thema Milch machen und die Verbraucher fragen, ob sie wissen, woher die Milch in den Supermärkten ursprünglich kommt. Denn immer wieder zeigen Studien auf, dass die meisten Verbraucher nicht wissen, was hinter dem Molkereiprodukt Milch steht.

Derzeit leben ca. 4 Millionen Kühe in deutschen Milchbetrieben und müssen ihr gesamtes oder den Großteil ihres Lebens in riesigen Stallanlagen und auf Spaltenböden verbringen.
Etwa. 1 Million Kühe werden sogar ganzjährig angebunden und können sich noch nicht einmal umdrehen. Sie werden jährlich immer wieder künstlich befruchtet, um Kälber zu gebären und um kontinuierlich Milch für die Milchindustrie zu produzieren. Das Deutsche Tierschutzbüro möchte durch diese Aktion den Menschen aufzeigen, woher die Milch kommt und welche Tierquälerei damit einhergeht.

Dazu sagt Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender vom Deutschen Tierschutzbüro:
“Natürlicherweise produziert eine Kuh ca. 8 Liter Milch pro Tag, die eigentlich nur für ihr Kalb vorgesehen ist. Im Rahmen der Industrialisierung und der Massentierhaltung wurden Kühe zu Hochleistungskühen gezüchtet, die heutzutage um die 50 Liter pro Tag produzieren und aufgrund der Haltung unter enormen Gelenk- und Euterentzündungen leiden müssen, obwohl es mittlerweile diverse leckere pflanzliche Alternativen gibt.”

Termine:
24.07.2017, Montag, 10:00 Uhr, 30159 Hbf Hannover am Ernst-August-Denkmal
24.07.2017, Montag, 14:30 Uhr, 20095 Hamburg, Spitalerstraße 4, vor der Sparkasse
Kontakt vor Ort: Jennifer Schöpf, Mitarbeiterin des Deutschen Tierschutzbüros, Mobil: 0157-536 165 57

Über:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-27004960
fax ..: 030-270049610
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Pressekontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin

fon ..: 030-27004960
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

20. Juli 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Zum Tag des Geflügels am Sonntag (19.03.2017): Über 100 Millionen Hühner leiden in Deutschland

Den von der Geflügelwirtschaft als Marketingtool ins Leben gerufenen Tag, nimmt das Deutsche Tierschutzbüro zum Anlass, auf die Kehrseite der Geflügelhaltung in Deutschland hinzuweisen

17. März 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tierschützer stören Presserundgang der Grünen Woche – Kritik am Tierschutzsiegel von Minister Schmidt

“Siegel bringen nichts – stoppt Massentierhaltung!” Mit der Aktion machten Tierschützer auf die qualvollen Bedingungen der Massentierhaltung aufmerksam und zeigten Kritik am neuen Tierwohllabel.

20. Januar 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,

“LIDL verschont nicht” Bundesweite Aufklärungskampagne gegen Billigfleisch endete vor 100. LIDL-Filiale

Tierschützer verteilten 100 kostenfreie vegane Mittagessen. Bundesweite Aufklärungskampagne gegen Billigfleisch endete vor 100. LIDL-Filiale in Berlin.

25. Oktober 2016  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Tierschützer verteilen kostenfreies Essen – Aufklärungskampagne endet am 25.10. vor Berliner LIDL-Filiale

Abschlussaktion zur Kampagne “LIDL verschont nicht” in Berlin-Schöneberg. Tierschützer verteilen kostenfreies Essen.

24. Oktober 2016  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

“LIDL verschont nicht” Plakatwagen zum Thema Massentierhaltung in Mönchengladbach

Jeder hat es beim Einkauf in der Hand, ob er Tierqual unterstützt oder nicht. Über die tierschutzwidrigen Zustände der Massentierhaltung informiert das Deutsche Tierschutzbüro Kunden direkt vor LIDL.

20. Oktober 2016  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Plakatwagen zum Thema Massentierhaltung kommt am 21.10. nach Aachen: “LIDL verschont nicht”

Das Deutsche Tierschutzbüro informiert über die tierquälerischen Bedingungen der Massentierhaltung und animiert LIDL-Kunden zu einem tierleidfreien Abendessen.

18. Oktober 2016  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,