Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Dokumentarfilm: Hamburger Gitter – Der G20-Gipfel als „Schaufenster moderner Polizeiarbeit“

Zum Jahrestag des G20-Gipfels kommt ein Film in den Kinos der zeigt: der Gipfel in Hamburg war ein Wendepunkt.

BildDas erste Mal SEK gegen Demonstranten, das erste Mal hunderte öffentlich Gefahndete, das erste Mal Strafen für bloßes „dabei sein“ – der größte Polizeieinsatz in der Geschichte der Republik ist längst nicht aufgearbeitet,’Hamburger Gitter‘ ist der filmische Versuch damit zu beginnen.

Das umfangreiche Bildmaterial von 13 Kammereleuten die in Hamburg während des Gipfels unterwegs waren und die tiefer gehenden Interviews mit profilierten Experten machen den Film zu einem hochwertigem Zeitdokument der den Schwerpunkt auf die staatliche Choreografie der letzten 12 Monate zu legen.

17 Interviewpartner*innen aus Polizei, Medien, Wissenschaft, Justiz und Aktivismus ziehen Bilanz. Der Film fragt: Welche Garantien des Grundgesetzes konnten rund um den G20-Gipfel standhalten? Welche Methoden der Ausnahmesituation werden langsam zur Normalität? Antworten geben u.a. Prof. Rafael Behr (Akademie der Polizei Hamburg), Christiane Schneider (Hamburger Bürgerschaft), Heribert Prantl (Chefredaktion SZ); der Pressesprecher der Polizei Hamburg; der junge Aktivist Fabio V., der 4 Monate in U-Haft saß, seine Anwältin und Vorstand im RAV, Gabriele Heinecke; sowie viele weitere aus Polizei, Medien, Wissenschaft, Justiz und Aktivismus.

_»ein „Schaufenster moderner Polizeiarbeit“. Sich die noch mal in der Praxis anzuschauen, lohnt sich besonders […] Der Film Hamburger Gitter, […] Seine bloße Existenz ist trotz allem Grund zur Hoffnung«_
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG vom 30.06.2018

_»Der Film demaskiert einen Staat, der mit allen Mitteln die Kontrolle behalten wollte und sie doch – oder gerade deswegen – verlor.«_
TAZ vom 15.06.18 Film über G20-Polizeigewalt: Wendepunkt Schanzenviertel

Bei Interesse ist die Vorabschau einer Presseversion des Films online möglich.

Trailer: https://youtu.be/YiY8M6ea1kQ

Filmlänge: 76 Minuten
Presseinfos und Kino-Termine auf: hamburger-gitter.org

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Herr marco heinig
lausitzer str 10
10999 berlin
Deutschland

fon ..: 01717095237
web ..: http://hamburger-gitter.org
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Filmproduktion Berlin

Pressekontakt:

lumapark
Herr Mischa Pfisterer
lausitzer str. 10
10999 Berlin

fon ..: 01717576526
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

4. Juli 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

PREMIERE! Uraufführung von „Harlem Sixty-Eight“ am 15. Mai 2018 im „Schatzi’s“ in Backnang

Das Ensemble des „Projekt H 68“ feiert Premiere in Backnang nahe Stuttgart. Es spielt die Uraufführung des Stücks „Harlem Sixty-Eight“ von Matthias Schreiner.

20. März 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Sport  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kammeroper Frankfurt: Ein Maskenball von Giuseppe Verdi

Kammeroper Frankfurt mit Freilichtaufführung im Palmengarten in neuer deutscher Übersetzung von Thomas Peter

5. Juli 2017  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Anschlag im Schauspielhaus – Band 2 der Krimi-Trilogie um zwei Krimihelden wider Willen

Gaby Bergbauer legt mit „Anschlag im Schauspielhaus“ den zweiten Band ihrer packenden Kriminaltrilogie vor, die mit dem Krimi „Die falsche Person“ bereits ihren Ausgang nahm.

30. November 2016  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,