Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Endeavour Silver will bis zu 35,7 Mio. USD an neuem Kapital aufnehmen

Den Nettoerlös der Kapitalmaßnahme will das Unternehmen in erster Linie dazu verwenden, um das ,Terronera‘-Projekt im Westen des mexikanischen Bundesstaats Jalisco voranzutreiben.

BildEndeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR) plant eine weitere Kapitalerhöhung. Wie der in Mexiko operierende kanadische Edelmetallproduzent am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte, wurde eine Vereinbarung mit einem Emissionskonsortium unter Führung von BMO Capital Markets, der Investmentbanking-Sparte der Bank of Montreal (BMO), getroffen, wonach die Gesellschaft bis zum 12. Mai 2020 jederzeit nach eigenem Ermessen neue Stammaktien zum jeweils aktuellen Marktpreis ausgeben darf, bis ein Gesamtbruttobetrag von 35,7 Mio. USD erreicht ist. Die Platzierung der Aktien soll dabei ausschließlich in den USA, d.h. entweder an New York Stock Exchange (NYSE) oder an einem anderen anerkannten US-Handelsplatz, erfolgen. Ein Verkauf an der Heimatbörse in Toronto ist dagegen nicht möglich.

Den Nettoerlös der Kapitalmaßnahme will das Unternehmen – http://www.commodity-tv.net/c/mid,36622,VRIC_2017/?v=297273 – in erster Linie dazu verwenden, um das ,Terronera‘-Projekt im Westen des mexikanischen Bundesstaats Jalisco voranzutreiben. Zudem sollen die Einnahmen für allgemeine Unternehmenszwecke genutzt werden.

Die Mitglieder des Platzierungskonsortiums, dem neben der BMO auch noch die Kapitalmarkt-Abteilungen der kanadischen Großbanken CIBC und TD-Bank sowie der britischen HSBC und die US-Investmentbank H.C. Wainwright & Co. angehören, sollen für ihre Dienste eine Vergütung in Höhe von bis zu 2,25 % der Bruttoerlöse der Emission bzw. einen entsprechenden Rabatt auf den Ausgabepreis der Aktien erhalten. Darüber hinaus werden ihnen weitere Unkosten erstattet. Diese können sich nach Schätzung des Unternehmens auf bis 400.000,- USD belaufen.

Die Umsetzung der nun angekündigten Emission unterliegt noch dem Vorbehalt verschiedener behördlicher Genehmigungen, u.a. durch die Toronto Stock Exchange (TSX) und die NYSE.

Der Markt nahm die Ankündigung derweil gelassen auf. So ging der Kurs der Endeavour-Aktie, die seit Wochenbeginn zwischenzeitlich um bis zu 18 % zugelegt hatte, am Donnerstag erwartungsgemäß zunächst leicht zurück (- 1,7 %), konnte sich im Laufe des Handelstages aber wieder erholen.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

15. Juni 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , ,

Digitalisierte Produktion zur Unterstützung des Wachstumsprozesses

Dr. Schumacher GmbH – Hersteller von Desinfektions-, Hygiene- und Kosmetikprodukten – richtet mit PILOT-Lösungen seine Herstellungsprozesse zukunftsorientiert aus

14. Juni 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Medien  |  Schlagwörter: , , ,

Interim Manager sichern die Expansionstrategien des deutschen Mittelstandes

Der deutsche Mittelstand expandiert ins Ausland. Während internationale Konzerne über eigene Expansionsabteilungen verfügen, greifen mittelständische Unternehmen hierfür auf Interim Manager zurück.

11. Juni 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Die ERP-Beratung UBK GmbH gewinnt Thorsten Reuper als Senior Consultant.

Thorsten Reuper unterstützt die UBK GmbH insbesondere in den Branchen Produktion, Maschinen- und Anlagenbau und bringt dort seine umfangreiche Branchenerfahrung ein.

14. Mai 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Medien  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Investitionssicher die Digitalisierung der Produktion meistern

Durch die Roadmap „Efficiency Booster“von FELTEN wird der ROI bereits nach wenigen Monaten erreicht

8. Mai 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Medien  |  Schlagwörter: , , , ,

Stauff baut Fertigungskapazitäten in Werdohl aus

Investition in leistungsstarke Rundtaktmaschinen

24. April 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Technik  |  Schlagwörter: , , , , ,

Hannover Messe 2018: CoreTigo kündigt die erste IO-Link Wireless Lösung an

Vorstellung eines drahtlosen Produktions-Prototypens auf der Hannover Messe

18. April 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Technik  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,