Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Entomik – Grundlagen der Zeiterforschung

Dr. Jörg Karl Siegfried Schmitz-Gielsdorf gibt in „Entomik“ faszinierende Einblicke in das Phänomen der Zeit und ihrer Flussrichtung.

BildWas ist die Zeit? Kann man in ihr zurück reisen? Kann man in die Zukunft reisen? Menschen stellen sich die unterschiedlichsten Fragen über die Zeit und ihre Natur. Das neue Buch von Dr. Jörg Karl Siegfried Schmitz-Gielsdorf setzt sich mit einigen dieser Fragen auseinander. Das Phänomen der Zeit und ihre Flussrichtung ist laut der Analyse in in „Entomik“ aufs engste mit Feststellungen über die Abschnitte der Zeit verbunden. Diese Abschnitte der Zeit, die sich unterteilen in Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit, stehen über den Zeitpfeil miteinander in Verbindung. In der Vergangenheit wurde die Flussrichtung der Zeit meistens als eine von der Vergangenheit über die Gegenwart in die Zukunft fließende Zeit gesehen. Die aktuelle Analyse der Zeit in der Entomik macht darauf aufmerksam, dass die Flussrichtung der Zeit genau umgekehrt verläuft. Die Zeit kommt aus der Zukunft und fließt über die Gegenwart in die Vergangenheit.

Aufgrund dieser dem menschlichen Geist axiomatisch zugänglichen Erkenntnis recherchiert die Untersuchung „Entomik“ von Dr. Jörg Karl Siegfried Schmitz-Gielsdorf neben der physikalischen Forschung zum Zeitpfeil weitere Forschung zur Zeitwahrnehmung aus dem Bereich der Psychologie, insbesondere auch der Neuropsychologie. Mit der Einführung des Begriffs der Entomik wird deswegen eine neue Sichtweise der Zeiterforschung bezeichnet. In „Entomik“ entwickelt Schmitz-Gielsdorf in verschiedener Hinsicht die Konsequenzen einer informationstheoretischen Zeitpfeilbetrachtung für wesentliche Bereiche der Physik, der Psychologie, der Philosophie und letztlich der Theologie. Sein Buch „Entomik“ ist eine anspruchsvolle und ansprechende Lektüre für alle, die mehr über das Phänomen Zeit lernen möchten.

„Entomik“ von Dr. Jörg Karl Siegfried Schmitz-Gielsdorf ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-9855-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

24. Juli 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wissenschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Die fünfte industrielle Revolution – Wie die Geschichte des Stroms neu geschrieben werden kann

Frank Krämer beschreibt in „Die fünfte industrielle Revolution“ schmutzige Wirtschafts- und Unternehmensgepflogenheiten in Bezug auf Strom.

5. Juni 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Entomik – eine inspirierende Forschung zur Zeitwahrnehmung

Jörg Karl Siegfried Schmitz-Gielsdorf beschäftigt sich in „Entomik“ mit dem Phänomen der Zeit und der wirklichen Fließrichtung der Zeit.

3. April 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wissenschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,