Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Zauberer Johannes Arnold am 1. Mai 2018 live in Hannover

Zauberei und Jonglage am 1. Mai – Zauberer Johannes Arnold zeigt sein Familienprogramm im Kulturzentrum Faust in Hannover

BildJohannes Arnold, Zauberkünstler und Jongleur in Hannover, tritt am 1. Mai 2018 im Rahmen des Internationalen 1.Mai Fests um 16.30 Uhr auf dem Gelände des Kulturzentrums „Faust“ in Hannover auf (Kulturzentrum Faust, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover). Der Zauberkünstler und Artist aus Norddeutschland zeigt während seines Auftritts auf der Kinderbühne Ausschnitte aus seinem Familienprogramm, das dieses Jahr unter dem Motto „Zauberkunst für alle Generationen“ steht. Sowohl Kinder wie Erwachsene erleben während des rund 45-minütigen Familienprogramms eine abwechslungsreiche Zaubershow mit vielseitigen Effekten. Es werden dabei diverse Klassiker der Zauberkunst gezeigt, aber auch selbst entwickelte Darbietungen wie etwa Kunststücke mit Spielkarten, Seilen und Ringen. Zudem kombiniert der Zauberer aus Hannover in seinem Bühnenprogramm Magie und Jonglage und hat sowohl Sprechdarbietungen, wie auch Musikdarbietungen im Repertoire.

Johannes Arnold lebt mit seiner Familie nördlich von Bremen und tritt regelmäßig in verschiedenen Städten Norddeutschlands auf, unter anderem in Hamburg, Hannover und Bremerhaven. Er ist sowohl als Künstler für Privatveranstaltungen wie auch als Magier für Firmenveranstaltungen im Einsatz. Zudem arbeitet er als Regisseur der von ihm gegründeten Theatergruppe „Theater 11. August“, die zuletzt 2017 mit einem musikalisch inszenierten Tschechowprojekt im Bremer Umland zu erleben war. Im Mittelpunkt seiner vielseitigen Shows stehen stets Kunststücke, die mit nur einfachen Requisiten und ohne großen technischen Aufwand mit reiner Fingerfertigkeit zu bewerkstelligen sind. Der Interaktion mit den Zuschauern kommt in den Zaubershows ein hoher Stellenwert zu. „Das klassische Handwerk der Magie hat es mir angetan“, sagt der 39-jährige über sich selbst. „Auch meinen Zuschauern zeige ich daher ausschließlich Zauberkunststücke, die nicht durch Technik, sondern durch Präsentation und Geschicklichkeit überzeugen.“

Seit vielen Jahren präsentiert Faust das Internationale 1. Mai-Fest. Es ist zu einer festen Größe unter den Mai-Feierlichkeiten der Stadt Hannover geworden. Auch in diesem Jahr ist wieder ein buntes Programm zusammengekommen, das es in sich hat – denn am 1. Mai werden unter dem Motto „Umsonst und Draußen“ gleich drei Bühnen auf einmal bespielt. Dabei ist Zauberer Johannes Arnold bei weitem nicht die einzige Attraktion. Als weitere Unterhaltungskünstler stehen hier der Liedermacher Matthias Lück (14.30 Uhr), Clownin Barbalotta (15.30 Uhr), sowie Clown Lakis (17.15 Uhr) auf dem Programm. Die Liebhaber guter Musik kommen auf der Musikbühne auf ihre Kosten, wenn um 15.10 Uhr die deutsche Indie-Punk-Gruppe „Modell Bianka“ aus Hannover auftritt und ab 16.20 Uhr die deutsch-israelische Sängerin „Noam Bar“ ihre gefühlvollen, sehr persönlichen Indie-, Soul- und Bluessongs präsentiert. Ab 17.30 Uhr geht es weiter mit der mittlerweile zehn Jahre alten Punkrockback „Damniam“ aus Münster, die soeben ihr drittes Album „Planet Piss“ vorgelegt hat. Ab 18.40 Uhr betritt die Münchner Band „Stray Colors“ die Bühne und präsentiert heißen Balkan-Beat und energetischen Folk-Pop, eine einzigartige Symbiose aus Tradition und Moderne, die zum Tanzen einlädt. Ab 19.50 Uhr wird es laut – dann geht es weiter mit dem materialistischen Punkrock-Duo „Der Wahnsinn“ aus Hamburg, das es sich auf die Fahnen geschrieben hat, zu zweit mehr Lärm zu machen als jede andere herkömmliche Rockband im ganzen Land in voller Größe. Zum Ausklang tritt dann die Gruppe „The Necromancers“ aus Frankreich auf, deren Band von mythischen, religiösen und fantastischen Erzählungen ihres Heimatlandes inspiriert ist. Auf der dritten, der sogenannten „Gretchenbühne“ sind über den Nachmittag verteilt die Bands und Musikgruppen „Sound of Hope“ (15.15 Uhr), „Orchester Batucada“, (16.15 Uhr), „Ingvay“ (17.30 Uhr), „Roberto Pita“ (19 Uhr) sowie „Sara Niemitz featuring Snuffy Walden“ (20 Uhr) zu erleben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Zauberer Johannes Arnold
Herr Johannes Arnold
Dorfstr 6
27367 Reeßum
Deutschland

fon ..: 0163-9633684
web ..: http://www.zauberkuenstler-hannover.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

VisdP:

Johannes Arnold
Dorfstr. 6
27367 Reeßum

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Zauberer Johannes Arnold
Herr Johannes Arnold
Dorfstr 6
27367 Reeßum

fon ..: 0163-9633684
web ..: http://www.zauberkuenstler-hannover.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

24. April 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur