Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Informatiker der Hochschule Reutlingen starten Schulprojekt mit Reutlinger Gymnasium

Der Studiengang Medizinisch-Technische Informatik bietet eine neue Form des Schnupperstudiums an. Nicht die Schüler kommen dabei zur Uni, sondern die Uni kommt in die Schule.

BildIn einem gemeinsamen Projekt arbeiten seit diesem Schuljahr die Laura-Schradin Schule in Reutlingen und der Studiengang Medizinisch-Technische Informatik der Hochschule Reutlingen zusammen. Dabei entwickeln die Schüler des Biotechnologischen Gymnasiums Messmethoden an einem Fermenter und programmieren die entsprechende Software um die Daten zu erfassen und auszuwerten. Durch die Kooperation sollen die Schüler bereits während der Schulzeit erste Erfahrungen mit Aufgaben aus dem universitären / praktischen Bereich machen. Das Projekt ist ein Angebot in der Jahrgangsstufe 1 (12. Klasse).

Ein Konzept das offenbar aufgeht, denn bei den Schülerinnen und Schülern des Biotechnologischen Gymnasiums kommt die Zusammenarbeit mit dem Studiengang Medizinisch-Technische Informatik gut an. „Man bekommt einen wirklich guten Einblick in das Studienfach. Da ich später etwas im Bereich Bio oder Naturwissenschaften studieren möchten passt das echt gut“, so Verena Wolf. Ähnlich auch das Urteil ihrer Klassenkameradin, Silvia Katolla. „Ich finde es toll, dass wir durch das Projekt wissenschaftliches Arbeiten schon in der Schule kennenlernen und das nicht nur theoretisch sondern auch praktisch an unserem Bio-Fermenter.“

Initiiert wurde die Zusammenarbeit durch Dr. Frank Baumgartner Projektleiter und Lehrer an dem Gymnasium und Prof. Dr. Sven Steddin vom Studiengang Medizinisch-Technische Informatik. Gemeinsam definierten sie ein einjähriges Projektkonzept, das Elemente des wissenschaftlichen Arbeitens an einer Hochschule enthält. Bei dem Projekt sollen die Schüler unter anderem messen, wie viel Alkohol durch Hefe unter aeroben und anaeroben Bedingungen im Fermenter gebildet wird. Die Versuchsanordnung entwickelten die Schüler dabei selbst. Angefangen von den Sensoren zur Messung der Gase über die Programmierung der Software auf einem Mini-Computer (RaspberryPi Einheit) bis hin zur Datenauswertung und Erstellung von Webserver-Seiten mit den Programmiersprachen HTML / PHP und JavaScript.
Eine Herausforderung, die aus Sicht von Lucas Mieth jedoch Spaß macht. „Das Projekt ist eine wirkliche Herausforderung. Zunächst muss man den ganzen Prozess ja verstehen, um die einzelnen Schritte umsetzen zu können, wie etwa die Programmierung des Sensors auf dem RaspberryPi.“, so Lucas Mieth. Zwei bis vier Stunden in der Woche arbeiten er und die anderen Schüler und Schülerinnen an dem Projekt – freiwillig. Wer will, kann sich die Leistung aber später beim Abi anrechnen lassen.
Lob für die Schüler gibt es aber schon jetzt. „Sie sind richtig engagiert und wollen, dass das Experiment auch gelingt. So macht Schule richtig Spaß“, so Projektleiter Frank Baumgartner und auch Sven Steddin vom Studiengang Medizinisch-Technische Informatik ist begeistert. „Die Schüler haben sich auch bei unserem Studieninfotag an der Hochschule beteiligt. Da konnten sie erleben, wie die Themen in der Schule an der Uni weitergeführt werden. Da waren sie mit viel Interesse und Engagement bei der Sache. Einfach toll!“
Über die ersten Projektergebnisse informiert der Studiengang Medizinisch Technische Informatik übrigens auf Bildungsmesse BINEA in Reutlingen vom 29. und 30. Januar in der Stadthalle Reutlingen auf dem Stand der Hochschule Reutlingen. Auf der Messe ist zudem auch die Laura- Schradin Schule vertreten. Sie informiert dort über ihre verschiedenen Schulangebote, wie etwa das Biotechnologische Gymnasium.

Über:

Hochschule Reutlingen, Fakultät Informatik
Herr Siewe-Reinke Alfred
Alteburgstraße 150
72762 Reutlingen
Deutschland

fon ..: 07121 271 4052
web ..: http://www.informatik-reutlingen.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Fakultät Informatik der Hochschule Reutlingen bietet insegsamt 6 Studiengänge an:

Bachelor
Medien- und Kommunikationsinformatik
Medizinisch-Technische Informtik
Wirtschaftsinformatik

Master
Human Centered Computing
Wirtschaftsinformatik
Services-Computing (Dual und Vollzeit)

Mit ihren Studiengängen belegt die Fakultät Informatik seit Jahren Spitzenplätze in diversen bundesweiten Rankings. Sie besitz bei Unternehmen, Partnerhochschulen und Studenten einen daher einen ausgezeichneten Ruf.

Zum Fakultät Informatik gehort auch das Herman Hollerith Zentrum in Böblingen. Das Herman Hollerith Zentrum ist ein kooperativer Lehr- und Forschungsverbund für Wirtschaftsinformatik. An dem Standort arbeitet die Fakultät Informatik der Hochschule Reutlingen mit der Universität Stuttgart, der Hochschule Esslingen und Partnerfirmen zusammen. Unterstützt und finanziert wird das Zentrum auch durch den Landkreis und die Stadt Böblingen. Am Herman Hollerith Zentrum bietet die Fakultät Informatik den Wirtschaftsinformatik-Master Services Computing an, der sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend studiert werden kann.

Pressekontakt:

Hochschule Reutlingen, Fakultät Informatik
Herr Siewe-Reinke Alfred
Alteburgstraße 150
72762 Reutlingen

fon ..: 07121 271 4052
web ..: http://www.informatik-reutlingen.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

24. Januar 2016  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Allgemein  |  Schlagwörter: , , , , , ,

Kann uns die Welt überleben?

Wie viel Konsum verträgt die Erde?
Schulprojekt Multivision Fair Future II klärt auf!

31. Oktober 2014  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,

„Kindern eine Chance“ – FELDER Maschinenspende für das Tiroler Hilfsprojekt in Uganda

„Mit einer Kreissäge, einer Abricht-Dickenhobelmaschine und einer Langloch-Bohrmaschine wollen wir helfen und den Kindern die Chance zu geben, ihre Zukunft wieder selbst in die Hand zu nehmen“

15. September 2014  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Spannung in Bildern

Schulprojekt „Wikikuglia“ angeboten

14. Juli 2014  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , ,

Im neuen Museumsgarten am Weiertor pflanzen und ernten Zülpicher Schüler demnächst römische Kräuter.

Als Gemeinschaftsprojekt zwischen der Chlodwig-Schule Zülpich und den Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur entsteht ein Kräutergarten auf dem Gelände der Landesgartenschau Zülpich 2014.

5. Juni 2013  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,