Camping-Wassertanks: Auf die Qualität kommt es an

Camping-Wassertanks sind ein wichtiges Ausstattungselement eines Wohnmobils. Die sichern die Wasserversorgung für Trinken, Kochen und Waschen und sollten darum klug gewählt werden.

BildVor allem, wer sein Wohnmobil, seinen Camper oder seinen Bus selbst nachrüstet, wird irgendwann beim Thema Wasserversorgung angekommen sein. Welchen Campingtank soll man wählen? Welche Größe passt zu den eigenen Bedürfnissen? Was darf man bei der Auswahl beachten – und bei der Installation. Fragen über Fragen, die man bei Tankhandel Zieglmeier, dem Experten für Wassertanks und Campingtanks gerne beantwortet.

„In einem fertig ausgebauten Wohnmobil stellt sie die Frage nach dem Wassertank eher selten“, erklärt Nico Zieglmeier von Tankhandel Zielgmeier, „aber wir haben beobachtet, dass immer mehr Menschen ein altes Fahrzeug neu aufrüsten oder ihren Camper selbst ausbauen. Dabei tauchen die meisten Fragen in Bezug auf die Wasserversorgung auf. Wir möchten diese Menschen bestens unterstützen, die ideale Lösung für Ihren Camper zu finden!“.

Bei der Auswahl eines Camping-Wassertanks stellt sich zuerst die Frage, wie groß der voraussichtliche Wasserverbrauch sein wird, und zwar in der Zeit, in der man unabhängig von einer Frischwasserversorgung ist. Hier kommt es darauf an, ob man nur ab und an abseits von Campingplätzen stehen will oder sich auf eine Abenteuerreise abseits der Zivilisation machen möchte. Im zweiten Fall gilt es, unbedingt auch Notvorräte an Wasser mitzuführen.

Wenn man sich für die Größe seines Wasservorrats entschieden hat, stellt sich die Frage, ob die gewählte Größe zum zur Verfügung stehenden Platz im Fahrzeug passt oder ob man hier adaptieren muss. Es ist wichtig, zuerst den eigenen Bedarf zu ermitteln und dann zu sehen, wie man diese Menge Wasser unterbringt. Wer umgekehrt agiert und sich nach dem Platz im Fahrzeug richtet, bringt sich um kreative Ideen und wird dann immer wieder neu überlegen müssen, wo man Reservekanister und Trinkwasserflaschen unterbringen kann. Also lieber noch einmal umbauen!

Je nach den Gegebenheiten sind bestimmte Tankformen besser geeignet als andere. In manchen Fällen können auch mehrere Tanks kombiniert werden, um den zur Verfügung stehenden Raum optimal auszunutzen. Wassertanks können zum Beispiel unter einer Sitzbank, im Stauraum oder unter dem Bett installiert werden. Je nach Fahrzeugtype ergeben sich auch noch andere Möglichkeiten. Neben einem Frischwassertank und einem eigenen Trinkwassertank darf auch an einen Abwassertank gedacht werden. Auch hier sind verschiedene Formen und Einbauarten möglich.

Am besten jetzt gleich beim Spezialisten vorbeischauen und die Möglichkeiten checken: www.tankhandel.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Zieglmeier Tankstellen GmbH
Herr Nico Zieglmeier
Gerolsbacher Straße 9
86529 Schrobenhausen
Deutschland

fon ..: 08252-90962-0
fax ..: 08252-90962-29
web ..: https://wassertanks.pro
email : verkauf@zieglmeier.de

Wir haben uns auf das zukunftsweisende Thema Wassertanks spezialisiert und bieten intensive Beratung und geballtes Know How für den professionellen Einsatz an.

Vom Löschwassertank für die Feuerwehr, über Wassersilos zur Speicherung von großen Wassermengen bis hin zu Transporttanks für den mobilen Einsatz von Wasser auf Baustellen oder in der Landwirtschaft: Mit unserem hauseigenen Lieferservice und Montageteam bringen wir Ihr Projekt sicher an den Start!

Viele Wassertanks aus unserem Angebot haben wir auf Lager und können sie auch entsprechend Ihren Spezifikationen kurzfristig ausrüsten.

Pressekontakt:

Zieglmeier Tankstellen GmbH
Herr Nico Zieglmeier
Gerolsbacher Straße 9
86529 Schrobenhausen

fon ..: 08252-90962-0
web ..: https://wassertanks.pro
email : presse@romanahasenoehrl.at


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.