Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Die neuen Reiter der Apokalypse – Moderne Gesellschafts- und Kapitalismuskritik

Michael Ghanem erklärt in „Die neuen Reiter der Apokalypse“, welche Rolle das Bild der Apokalypse in der heutigen Zeit spielt.

BildDas Bild der Apokalypse wurde seit der Antike in den verschiedenen Religionen verwendet, um die Menschen mit sehr einprägsamen, drastischen Beschreibungen zu der vorgegebenen Lebens- und Glaubensform zu führen. Doch spielen diese Bilder auch im Zeitalter von Twitter und Facebook eine Rolle? Laut Michael Ghanem sind die Reiter der Apokalypse heute so aktuell wie nie zuvor. Die vier Reiter der Apokalypse sind sowohl im Christentum als auch im Judentum eine Metapher, um Strafen für Menschen zu beschreiben. Dabei steht das Bild der Apokalypse in der extremen Auslegung für den Weltuntergang, aber auch für mehr oder weniger radikale oder katastrophale Veränderungen existierender Ordnungen, die den Übergang zu neuen gesellschaftlichen Systemen erzwingen. Wer die Nachrichten anschaut oder liest, der weiß, dass radikale und katastrophale Veränderungen im 21. Jahrhundert an der Tagesordnung stehen. Mit Religion und Kirche haben viele Menschen heutzutage jedoch nicht mehr viel zu tun.

Vor dem modernen Hintergrund können sich laut
„Die neuen Reiter der Apokalypse“ von Michael Ghanem auch heute analog zu den biblischen Reitern der Apokalypse allerdings moderne Reiter entwickeln, die letztendlich die Menschheit wegen ihrer Verfehlungen bestrafen würden. Bestrafung steht hier im übertragenen Sinne für die Zerstörung oder Umwälzung oder auch Disruption von Gesellschafts- und Wirtschaftssystemen, die durch vom Menschen verursachte und zu verantwortende Entwicklungen herbeigeführt werden. Nicht ohne Grund taucht das Bild der Apokalypse in der heutigen Zeit der Pandemie wieder in der öffentlichen Diskussion auf.

„Die neuen Reiter der Apokalypse“ von Michael Ghanem ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-08137-6 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags“ und Publikations“Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self“Publishing“Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch“ und Leser“Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

30. Juni 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , , ,

Lügen im Prozess von Kommunikation und Meinungsbildung – eine Übersicht

In seinem neuen Fachbuch „Lügen im Prozess von Kommunikation und Meinungsbildung“ widmet sich der Autor Adalbert Rabich einem Thema, das so alt ist wie die Menschheit selbst: Das Lügen.

26. Mai 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wissenschaft  |  Schlagwörter: , , , , ,

Forenkommunikation in Onlinezeitungen – Über die Pressekommunikation im medialen Wandel

Mit „Forenkommunikation in Onlinezeitungen“ veröffentlicht der Autor Dennis Kaltwasser seine Dissertation über Veränderungen der Pressekommunikation durch die Digitalisierung.

13. Februar 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wissenschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Deutschlands verlorene 13 Jahre – Eine Kritik an den deutschen Medien

Michael Ghanem sagt in „Deutschlands verlorene 13 Jahre“ den Untergang der Medienlandschaft voraus.

14. August 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , , , ,

Sitte, Ethik und Moral – Kritik an gesellschaftlichen und kirchlichen Normen

Peter Schlabach beleuchtet in „Sitte, Ethik und Moral“ den langsamen Schwund von Sitten und Moral.

6. August 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Deutschlands Titanic: Die Berliner Republik – Gesellschafts- und Medienkritik

Michael Ghanem erklärt in „Deutschlands Titanic: Die Berliner Republik“, warum Berlin wie die Titanic zum Sinken bereit ist.

5. Juli 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , ,