Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Fehlende Integration als Hindernis für die Digitalstrategie | Neue Trendstudie

Unternehmen setzen zunehmend auf die Cloud, um digitale Agenda voranzubringen und sehen dabei Integration von neuen Anwendungen als zwingend notwendig an. Dies ist das Ergebnis der neuen Trendstudie.

BildBonn, 27.11.2018. Mehr als die Hälfte von deutschen Unternehmen werden bis Mitte 2019 eine Digitalstrategie haben. Dabei spielen die Cloud-Lösungen sowohl für die Geschäftprozesse als auch für IoT oder die Industrie 4.0 eine immer wichtigere Rolle. In den meisten Fällen hängt die Nutzbarkeit der neuen Anwendungen jedoch davon ab, ob sie mit den Daten aus den vorhandenen Legacy-Systemen angereichert werden können. Dies bestätigen auch die eindeutigen Zahlen, denn 64 Prozent der befragten Unternehmen sehen eine bessere Integration von dazugekommenen Anwendungen als eine der Voraussetzungen für eine schnellere Umsetzung von der Digitalstrategie an. Dies ist das Ergebnis der Studie „Cloud Integration Excellence“ vom IT-Research- und Beratungsunternehmen Crisp Research AG in Kooperation mit der Deutschen Telekom, der mVISE-Tochtergesellschaft elastic.io und dem Open Integration Hub Projekt.

75,1 Prozent der befragten Unternehmen können eine Digitalisierungsstrategie bereots vorweisen, auch wenn sie teils nur in der Entwurfphase sein mag. Als die wichtigsten Technologie-Bausteine wurden dabei zum größten Teil solche Technologie-Gruppen wie IoT, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz und Augmented Reality genannt.

Hier setzen deutsche Unternehmen eindeutig zunehmend auf die Cloud-Lösungen, denn bereits bei 82,5 Prozent der Befragten kommen Anwendungen für beispielsweise Industrie 4.0 entweder ganz oder teilweise aus der Cloud. Knapp dahinter kommen mit 81,2 Prozent auch die Business Anwendungen.

Ungeachtet dessen, ob die Anwendungen und Software-Komponenten für alle oben aufgezählten Technologie-Gruppen aus der Cloud kommen oder lokal eingesetzt werden, haben sie einen gemeinsamen Nenner: Der Datenaustausch mit den bereits vorhandenen Anwendungen kann einen großen Mehrwert schaffen. Und in der Tat sieht jedes Fünfte der befragten Unternehmen eine Integration zwischen den neuen und bestehenden Anwendungen, Datenbanken und Systemen als zwingend notwendig an.

Weitere spannende Erkenntnisse aus der Studie haben wir für Sie kurz zusammengefasst:
– Die deutsche Angst vor der Cloud ist jetzt eindeutig vorbei
– Prozessgeschwindigkeit und Wettbewerbsfähigkeit sind das oberste Ziel
– Fehlende oder mangelhafte Integrationen mit SaaS-Anwendungen verhindern eine breitere Cloud-Nutzung
– Die Integrationsbreite nimmt ein wenig ab, dafür aber steigt die Integrationstiefe mit neuen Anwendungen
– Prozess und Daten Know-How wollen Unternehmen im Haus beibehalten

Die neue Studie basiert auf der Befragung von 261 Entscheidern aus den Bereichen IT, Digitalisierung und Business und untersucht den Zusammenhang zwischen dem Erfolg einer Digitalstrategie, der Verwendung von Anwendungen aus der Cloud und der Integration mit Cloud-basierten Integrations-Werkzeugen. Der Autor, Dr. Stefan Ried, Principal Analyst bei Crisp Research sagt dazu: „Die Integration von Daten und Prozessen steht vor einem Umbruch. Integrationsplattformen in der Cloud bringen mehr Wissen über die Anwendungen und vorgefertigte Integrationen mit, als je zuvor.“

Die komplette Studie „Cloud Integration Excellence – von Middleware zum Cloud-Ökosystem“ steht ab sofort kostenlos zum Download bereit: https://www.crisp-research.com/publication/cloud-integration-excellence-von-middleware-zum-cloud-oekosystem/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

elastic.io GmbH
Frau Olga Annenko
Quantiusstrasse 21
53115 Bonn
Deutschland

fon ..: +49 228 53 444 222
web ..: https://www.elastic.io/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über elastic.io:
Die elastic.io GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von Cloud-basierten Integrationslösungen. Dabei beschleunigt die iPaaS-Plattform elastic.io Integrationsprojekte sowohl für den Mittelstand und Großunternehmen als auch für Systemintegratoren und Software-Hersteller. Zahlreiche vorgefertigte Konnektoren ermöglichen es, dass IT-Teams verschiedene Cloud-, Mobile- und IoT-Produkte in die existierende IT-Architektur schneller, kostengünstiger und effizienter integrieren können. Gegründet 2013 in Bonn, ist das Unternehmen seit 2017 eine Tochter der börsennotierten mVISE AG.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.elastic.io und www.mvise.de

Pressekontakt:

elastic.io GmbH
Frau Olga Annenko
Quantiusstrasse 21
53115 Bonn

fon ..: +49 228 53 444 222
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

28. November 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Medien  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Durchbruch: First Graphene erhält erste kommerzielle Graphen-Order!

Das kann man mit Fug und Recht als Meilenstein betrachten – und zwar nicht nur für First Graphene sondern auch für die Graphenbranche insgesamt…

28. November 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Herausforderung Erbfall

Warum bei einer Immobilienerbschaft ein Experte auf diesem Gebiet unverzichtbar ist

27. November 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Finanzen  |  Schlagwörter: , ,

Mit sofortiger Wirkung – Beraternetzwerk IBWF e. V. trennt sich vom BVMW e. V.

Ein angepasstes Logo, ein geschärftes Leitbild und eine noch zielgerichtetere Netzwerkarbeit für die Mitglieder runden das Erscheinungsbild des „neuen“ IBWF nach außen ab.

22. November 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Beraternetzwerk IBWF e. V. trennt sich mit sofortiger Wirkung vom BVMW e. V.

Ein angepasstes Logo, ein geschärftes Leitbild und eine noch zielgerichtetere Netzwerkarbeit für die Mitglieder runden das Erscheinungsbild des „neuen“ IBWF nach außen ab.

21. November 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Agenda 2011-2012: Inflationsgeschützte Löhne — kontra Lohnpolitik

Seit 1950 haben Regierungen die Lohnpolitik aus den Händen gegeben. Gewerkschaften und Unternehmen fühlen sind nicht für Inflation zuständig.

19. November 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , , , , ,

TriStar Gold präsentiert robuste Zahlen für das Goldprojekt CDS

TriStar Gold legt eine positive PEA-Studie zum Goldprojekt CDS vor. Ein wichtiger Meilenstein für jedes Bergbauunternehmen.

16. November 2018  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , ,