Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Der rosa Wolkenbruch – ab morgen liebt er Männer. Tiefgründiges Werk über Liebe, Identität und Toleranz

Dorothea Böhmers Protagonistin muss eine tiefe Lebenskrise bewältigen, als ihr Mann sich zu seiner Homosexualität bekennt.

BildJulie wünscht sich zu Beginn der 90er Jahre, tot zu sein und alles hinter sich zu lassen. Denn ihre Traumehe ist gescheitert und alles scheint auf den ersten Blick sinnlos zu sein. Ihr Mann Christian und sie leben in unterschiedlichen Zimmern, seit er ihr eröffnet hat, dass er sich mehr für Männer als Frauen interessiert. Dies ist nicht nur für Julie ein Schock, sondern auch für ihr Umfeld. Julie muss sich neben dem eigenen Trennungsschmerz mit Vorurteilen von Verwandten und Freunden auseinandersetzen. Sie reagieren anders als erhofft: mit persönlichen Angriffen und Schuldvorwürfen. Julie erkennt, welche Menschen wirklich ihre Freunde sind und was ihr im Leben wichtig ist. Sie besinnt sich zunehmend auf sich selbst. Durch einen Unfall entwickelt sich mit der Zeit ein neues Verhältnis zwischen dem ehemaligen Ehepaar.

Christian nimmt Julie in dem anregenden und spannenden Roman „Der rosa Wolkenbruch“ von Dorothea Böhmer mit in seine Welten. Julie widmet sich ihrem künstlerischen Durchbruch als Fotografin. Eines ist ihr klar: Sie will von Männern nicht mehr verletzt werden und lässt sich nur noch auf Affären ein. Doch dann trifft sie auf David, der nicht nur Bilder von ihr kauft, sondern sie mit ihren selbst geschaffenen Grenzen konfrontiert.

Dorothea Böhmer widmet sich in „Der rosa Wolkenbruch“ einem immer noch sehr heiklen Thema. Den Stoff verpackt sie in ihrem neuen Werk nicht nur in einem bis zum Ende fesselnden Roman über Liebe und Toleranz, sondern regt darin auch zum Nachdenken und Umdenken über Identitäten und unsere eigenen Einstellungen und Vorurteile an. „Der rosa Wolkenbruch“ präsentiert sich als tiefgründige, erschütternde und am Ende aber auch hoffnungmachende Lektüre über das Finden der eigenen Identität und des eigenen Glücks.

„Der rosa Wolkenbruch“ von Dorothea Böhmer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-3265-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

5. Mai 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , ,

Kündigen in der Krise

In vielen Branchen wird die Corona-Pandemie zu Entlassungen führen, darüber sind sich die Experten einig. Für Inhaber, die Kündigungen aussprechen müssen, ist das eine hohe psychische Belastung.

30. April 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Hering in Gelee – Anregende Autobiographie aus der DDR

Axel HC schildert in „Hering in Gelee“ die Geschichten und die Erlebnisse eines Kindes in einer schönen Welt.

10. März 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , ,

Ent-Hypnotisierung von begrenzenden Massenhypnosen – der besondere Rat-Schläger

Dietmar Förste und Kathrin Kain räumen in „Ent-Hypnotisierung von begrenzenden Massenhypnosen“ mit den guten Ratschlägen der Erwachsenen und der „Weisheit der Alten“ auf.

16. Januar 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesundheit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Henriette – Ein historischer Roman rund um Casanovas große Liebe

Peter Becher entführt die Leser in „Henriette“ in das Leben eines berüchtigten Verführers und seiner großen Liebe.

2. September 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , , , , ,

Die Ursprungstherapie – Faszinierender Lebenshilfe-Ansatz für den Weg aus der persönlichen Krise

Diana Badenius hilft Lesern in „Die Ursprungstherapie“ dabei, ihre aktuelle Lebenssituation zum Positiven zu wandeln und so eine persönliche Lebenskrise oder Depression zu überwinden.

3. Juli 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesundheit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Mütter und Väter fordern zeitgemäßes Familienrecht – Doppelresidenz / Wechselmodell als neues Leitbild

Die Online-Petition beim Bundestag ist gestartet und bereits die erfolgreichste Petition des Jahres mit über 13.000 Unterstützer*innen. Politik muss jahrzehntelange Versäumnisse endlich beseitigen.

1. Februar 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,