Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Energiewende in Mecklenburg-Vorpommern: Umspannwerk von E.DIS in Tessin geht im Mai in Betrieb

Netzbetreiber investiert vier Millionen Euro. Strom aus erneuerbaren Energien wird über neue Anlage bei Rostock abtransportiert. Grüner Strom, Stromnetze und Versorgungssicherheit unter www.e-dis.de.

BildTessin. Nach 13 Monaten Bauzeit geht das neue Umspannwerk von E.DIS in Tessin Nord diesen Monat in Betrieb. Mit der neuen Anlage, in die der Netzbetreiber aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg vier Millionen Euro investiert hat, leistet E.DIS einen wichtigen Beitrag für das Gelingen der Energiewende. Das 110.000 Volt-Umspannwerk kann Strom aus erneuerbaren Energien aus der Region rund um Rostock aufnehmen und in energiehungrige Gebiete abtransportieren. Hierfür hat E.DIS zwei Transformatoren à 31,5 Megawatt aufgestellt. Damit das neue Umspannwerk in Mecklenburg-Vorpommern für viele Jahrzehnte zukunftssicher bleibt, hat der Netzbetreiber zudem Platz für einen dritten Trafo vorgesehen, sollte zu einem späteren Zeitpunkt noch mehr grüner Strom produziert werden. E.DIS informiert über die Energiewende, Netzsicherheit und Stromnetze unter www.e-dis.de.

Während des Umschaltens auf das neue Umspannwerk ist die Versorgungssicherheit der angeschlossenen Haushalte am Stromnetz von E.DIS jederzeit gewährleistet. Die beiden Leitungssysteme gehen nacheinander in Betrieb. Der Netzbetreiber aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg hat bereits Ende April das erste Leitungssystem spannungsfrei geschnitten und mit einem Seilzug zur Sammelschiene des neuen Umspannwerkes im Kreis Rostock gezogen. Nach der Inbetriebnahme des ersten Leitungssystems schaltet die Altanlage ab und bindet das zweite Leitungssystem ein. Der Netzbetreiber wird dieses Bauprojekt am Stromnetz in Mecklenburg-Vorpommern noch in diesem Monat fertigstellen. Wer mehr über das neue Umspannwerk von E.DIS in Tessin erfahren möchte, klickt auf https://www.nnn.de/lokales/rostock/landkreis-rostock/Edis-Bauprojekt-Umspannwerk-Tessin-Nord-schreitet-planmaessig-voran-id30546797.html.

Die Altanlage von E.DIS stammte aus den 1980er Jahren und entsprach nicht mehr dem Stand der Technik. Das alte Umspannwerk des Netzbetreibers aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg diente damals lediglich der Stromversorgung im Kreis Rostock. Doch heute erfüllt eine solche Anlage eine wichtige Funktion für die Energiewende: Da besonders an der Küste in Mecklenburg-Vorpommern mehr Strom aus erneuerbaren Energien produziert als verbraucht wird, muss das neue Umspannwerk von E.DIS viel leistungsfähiger sein, um diesen grünen Strom abtransportieren zu können. Eine Sanierung der Altanlage des Netzbetreibers war wirtschaftlich nicht darstellbar. Somit baut E.DIS das alte Umspannwerk nach der Inbetriebnahme der neuen Anlage in Tessin Nord zurück und übergibt das Grundstück anschließend an die Stadt Tessin. Weitere Informationen zu Stromnetzen, Gasnetzen und erneuerbare Energien sind unter www.e-dis.de zu finden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

E.DIS AG
Herr Michael Elsholtz
Am Umspannwerk 3a
18182 Bentwisch
Deutschland

fon ..: 03 81-382-22 76
fax ..: 03 81-382 24 81
web ..: http://www.e-dis.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die E.DIS investiert jedes Jahr rund 100 Millionen Euro in ihre Netze, die eine Leitungslänge von rund 80.000 Kilometern haben, also zweimal um den Äquator reichen würden. Circa 1,3 Millionen Haushalte, Gewerbe- und Industriebetriebe sind an dieses Netz angeschlossen. Die E.DIS AG mit ihrer Tochter E.DIS Netz GmbH ist einer der größten regionalen Energienetzbetreiber Deutschlands. Mit etwa 2.500 Mitarbeitern einschließlich rund 150 Auszubildenden ist die E.DIS-Gruppe einer der größten Arbeitgeber in den neuen Ländern.

Pressekontakt:

E.DIS AG
Herr Michael Elsholtz
Am Umspannwerk 3a
18182 Bentwisch

fon ..: 03 81-382-22 76
web ..: http://www.e-dis.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

7. Mai 2021  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Versorgungssicherheit in Brandenburg: E.DIS stellt Stromversorgung nach Störung in Mahlow zügig wieder her

Störungsbeseitigung durch den Netzbetreiber nach Beschädigung eines Kabels im Stromnetz durch eine Fremdfirma. Netzsicherheit von E.DIS in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern: www.e-dis.de.

12. März 2021  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesellschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Wissenschaftsrat bestätigt Kurs der bbw Hochschule

Gremium spricht Reakkreditierung für die kommenden fünf Jahre aus

29. Oktober 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wissenschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Berliner Fensterhersteller erhält zwei Auszeichnungen beim German Brand Award 2020

Beispielhafte Digitalisierung: ISOGON bietet Kunden vorbildliche Online-Konfiguration für maßgeschneiderte Qualitäts-Fenster.

18. Juni 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Allgemein  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Prof. Dr. Malte Behrmann – erstmals in den BDA/BDI Mittelstandsausschuss berufen

Glückwunsch an den Professor unserer bbw Hochschule, der sich nun in einem der führenden Steuerungsgremien der Wirtschaft vor allem für die KMU der digitalen Wirtschaft stark machen will.

27. Januar 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Allgemein  |  Schlagwörter: , , , , , , , ,

Radkompass.de zeichnet den Havel-Radweg als Radfernweg des Monats Januar aus: Radvergnügen par excellence!

Der eindrucksvolle Havel-Radweg gilt als einer der schönsten Flussradwege Deutschlands. Kein Wunder, dass er nun auch als Radfernweg des Monats Januar bei Radkompass.de als Highlight vorgestellt wird.

3. Januar 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , , , , , ,

Das Team von Radkompass.de präsentiert das facettenreiche Havelland als Radregion des Monats Januar.

Faszinierend, atemberaubend, abwechslungsreich. Diese Adjektive beschreiben nur unzureichend, warum das Havelland die Radregion des Monats Januar ist und „Lieblings-Radregion-Potenzial“ besitzt.

3. Januar 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , , , , , ,