Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Premiere für Green Impact Fonds: WEALTHCORE erwirbt erstes großvolumiges Wohnprojekt im 22. Wiener Bezirk

10.000 qm großes Wohnneubauprojekt „Grosses Glück“ übertrifft höchste Nachhaltigkeitsanforderungen und wird von WEALTHCORE für die Green Impact-Fondsserie nach Art. 9 EU-Offenlegungs-VO angekauft

Bildo Das Developmentprojekt wird mit ÖGNI-Gold und EU-Taxonomiekonformitätszertifikat ausgezeichnet
o Top-Wohnlage in Wien durch unmittelbare Nähe zum Nationalpark Donau-Auen und zur Donauinsel
o Zielrenditen des Fonds liegen bei 3 Prozent CoC p.a. und 5 Prozent IRR p.a.
o Ankauf erfolgte mit Seed Capital in Höhe von EUR 40 Mio.
o Nächste Akquisition steht unmittelbar bevor

(München, 28. September 2022) Der Investmentmanager WEALTHCORE Investment Management hat für seinen Green Impact Fonds nach Art. 9 den ersten Objektankauf in Wien erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Deal erwirbt der Branchenvorreiter das 10.000 Quadratmeter große Wohnbauprojekt „Grosses Glück“ mit insgesamt 153 Einheiten, weiträumigen Allgemeinflächen sowie buchbaren Home-Office-Kojen. In ganz Europa qualifizieren sich einer Erhebung der Ratingagentur Morningstar zufolge nur circa 3,6 Prozent der Fonds für den dunkelgrünen Nachhaltigkeitsstandard. Der offene Spezial-AIF richtet sich an professionelle und semi-professionelle Investoren. Das Zielvolumen liegt bei 500 Mio. Euro.

Objekte wie „Grosses Glück“, so erklärt der Geschäftsführer von WEALTHCORE, Ralph Andermann, „sind eine großartige Chance. Auf dem Markt für Artikel-9-konforme Wohnimmobilien haben wir jetzt mit ,Grosses Glück‘ ein langfristig nachhaltiges Objekt im Fonds, mit dem wir den transitorischen Risiken, die aus der Dekarbonisierung des Gebäudesektors entstehen, erfolgreich begegnen können.“ Ein Grund für das knappe Angebot Artikel-9-konformer Objekte ist Andermann zufolge, die Trägheit der Branche. „Unsere Developer haben im Gegensatz zum Mainstream frühzeitig begonnen, die digitalen Voraussetzungen für die strengen Vorgaben dunkelgrüner Fonds zu schaffen, um den Taxonomie-Check im Zuge der ESG-Due Diligence zu bestehen. Die Projekte müssen nicht nur höchste Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen, sondern alle erforderlichen Daten liefern, die ein Artikel-9-Fonds für seine Reportingpflichten benötigt.“

Das Wiener Wohnneubauobjekt „Grosses Glück“ erfüllt diese höchsten Nachhaltigkeitskriterien, wird ÖGNI-Gold zertifiziert und präzise und innovativ entwickelt. Bei der Planung standen klimafreundliche Energieversorgung und ökologische Baumaterialien mit hohen Recyclingquoten sowie optimale Verbrauchseffizienz durch Digitalisierung im Vordergrund. WEALTHCORE fokussiert bei seinen Investitionen für den Green Impact Fonds auf Core / Core+ Wohnungsneubau und kernsanierten Bestand, die in Deutschlands Top 8-Märkten sowie in Österreichs Bundeshauptstadt Wien allokiert sind. Schwerpunkt sind Immobilieninvestments mit nachhaltiger Wertschöpfung und umfangreichen Zertifizierungen.

Die Wohnbauanlage „Grosses Glück“ ist als nahezu CO2-neutrale und energieautarke Immobilie geplant und versorgt künftige Bewohner durch Geothermie und Photovoltaik mit Wärme und Kälte. Die Wohneinheiten werden mittels Bauteilaktivierung beheizt und gekühlt. Alle der 153 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen haben Freiflächen wie Balkone, Gärten oder Dachterrassen. Sie sind zwischen 39 und 86 Quadratmeter groß und damit attraktiv für unterschiedliche Nutzer. Das Grundstück ist maximal begrünt und von verschiedenen Gemeinschaftsflächen durchzogen, darunter zwei Kinderspielplätze. Neben der optimalen ÖPNV-Anbindung ermöglichen acht voll ausgestattete Stromtankstellen und über 400 Fahrradstellplätze nachhaltige Mobilitätskonzepte. Besonders nutzerfreundlich ist das Asset-Management-Konzept, das eine digitale Datenmessung mit allen wichtigen Kennzahlen für Analyse und Reporting vorsieht. Die erhobenen Daten werden – ebenfalls digital – zwischen Asset Management, Hausverwaltung und Mietern kommuniziert. Die transparente Behandlung dieser Daten zwischen allen Parteien steht vor allem für das „Soziale“ der ESG-Strategie und verhindert, „dass durch unvermeidbare Nebenkosten das Verhältnis zwischen Eigentümern und Mietern ins Wanken kommt“, erklärt Andermann.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wealthcore Investment Management GmbH
Herr Manuel Bugl
Possartstraße 12
81679 München
Deutschland

fon ..: +49 89 54 04 997-0
web ..: https://wealthcore.com/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

WEALTHCORE Gruppe

Die WEALTHCORE Unternehmensgruppe ist ein Investment Manager mit Sitz in München. Bei allen Investitionen steht nachhaltige Wertschöpfung an erster Stelle. Dadurch gehört WEALTHCORE zu Pionieren in Sachen Nachhaltigkeit. Das Unternehmen hat europaweit Transaktionen in Höhe von mehr als drei Mrd. Euro umgesetzt. Investoren sind deutsche und internationale Pensionskassen, Versicherungen, Versorgungswerke, Banken, Sparkassen und Family Offices. Mehr Informationen unter: www.wealthcore.com

Pressekontakt:

SCRIVO Public Relations
Herr Tristan Thaller
Lachnerstraße 33
80639 München

fon ..: 0892350815
web ..: https://www.scrivo-pr.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

28. September 2022  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Digitale Geburtshilfe für grünere Immobilien

Erstes BIM-basiertes Tool zur Erstellung von Building Circularity Passports® hilft Architekten, Projektentwicklern, Öffentliche Hand und Investoren ESG-konforme Objekte zu bauen und zu vermarkten.

14. September 2022  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Finanzen  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

First Tin bestätigt hochgradigen Kern der Zinnvererzung in Gottesberg!

Die neusten, positiven Bohrergebnisse aus dem Erzgebirge stützen die Explorationsthesen von First Tin.

1. September 2022  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

First Tin gibt Machbarkeitsstudie für sächsisches Projekt in Auftrag

Schon 2025 will First Tin aus zwei Minen Zinn produzieren. Kein Wunder, dass man auch schon zwei Machbarkeitsstudie ins Rollen gebracht hat.

19. August 2022  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Ab Donnerstagabend ist Wochenende: United Benefits Holding führt die 4-Tage-Woche ein

ESG-Strategie des Konzerns rückt die Themen Mitarbeiterzufriedenheit und soziale Verantwortung in den Fokus / Arbeitszeitverkürzung soll für den Sommermonat Juli gelten

6. Juli 2022  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Finanzen  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Weltmarktführer Makita mietet 1.900 Quadratmeter im grünen Gewerbe- und Büroquartier Centro Tesoro

Der japanische Konzern Makita mit mehr als 100 Jahren Tradition hat einen Mietvertrag auf 10 Jahre mit Verlängerungsoption unterschrieben und übernimmt die Flächen vom Mikromobilitätsanbieter Lime.

20. Juni 2022  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Finanzen  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

First Tin gewinnt führende-Recyclingfirma für integrierte Zinn-Wertschöpfung

First Tin will in Sachsen eine Zero Waste-Zinnproduktion errichten. Dazu gehört auch eine mögliche Kooperation mit den Recyclingexperten von ECOBAT.

9. Juni 2022  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,