Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

15 Jahre „Hilfe in Würde“: Respekt vor dem Menschen und seinen Bedürfnissen

Menschen, die nicht allein leben können, haben oft große Angst, ihr gewohntes Umfeld verlassen zu müssen. Mit „Hilfe in Würde“ kann man sich von dieser Angst verabschieden.

BildWer es in seiner eigenen Familie bereits erlebt hat, weiß, wie schwierig Entscheidungen dieser Art sind. Ein älteres, gebrechliches oder erkranktes Familienmitglied kann sich plötzlich nicht mehr adäquat um die eigenen Bedürfnisse kümmern, professionelle Pflege ist notwendig oder die Angehörigen wohnen viele Kilometer weit entfernt. Darf man nun die Entscheidung treffen, einen Pflegeplatz oder Platz in einem Seniorenheim zu beantragen? Und wenn ja, was tun, wenn der Mensch, den es betrifft, dies nicht möchte?

„Hilfe in Würde“ hat sich all diesen Menschen verschrieben und bietet 24 Stunden Pflege und 24 Stunden Betreuung für Menschen, die damit in ihrer gewohnten Umgebung weiterleben können. Außerdem bietet das Unternehmen ausführliche Informationen zur Finanzierung dieser Pflege. Ab Pflegestufe 3 kann in Österreich staatliche Förderung beantragt werden, was die aufzubringenden Kosten für die Betroffenen oder deren Familien erheblich senkt.

Seit 2004 vermittelt „Hilfe in Würde“ kompetente Fachkräfte und organisieren eine funktionierende 24 Stunden Pflege für Menschen in Not. Damit ist das Unternehmen einer der erfahrensten Vermittler für 24 Stunden Betreuung in Österreich.

Die vielen positiven Rückmeldungen von Klienten und Angehörigen resultieren zum einen aus der Vermittlung von hoch motivierten und freundlichen Fachkräften, zum anderen in der einfachen Abwicklung und der Kostentransparenz. In 15 Jahren konnten über 3.000 Personen mit Hilfe im eigenen Heim versorgt werden. Neben der Unterstützung im Haushalt, dem Erledigen von Einkäufen und anderen Besorgungen kochen die Betreuungspersonen für ihre Schützlinge, erledigen den Haushalt und kümmern sich auf Wunsch auch um Pflanzen und Tiere. Ein lebenswertes Leben in den eigenen vier Wänden ist somit auch möglich, wenn man sich nicht mehr selbst um die täglichen Anforderungen kümmern kann.

Mehr zum Thema 24 Stunden Pflege sowie alle Informationen zu „Hilfe in Würde“ erhalten Interessierte unter www.hilfe-in-wuerde.at.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HILFE in WÜRDE
Herr Andreas Wimmer
Stadtplatz 36
4840 Vöcklabruck
Österreich

fon ..: +43 (0) 7672 / 72 251
web ..: http://www.hilfe-in-wuerde.at
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Hilfe in Würde wurde im Jahr 2004 gegründet und hat sich zum ältesten und erfahrensten Vermittler für 24h Betreuung in Österreich entwickelt. Hilfe in Würde bietet 24 Stunden Betreuung für ältere und pflegebedürftige Personen durch kompetente, freundliche Fachkräfte.

Die über Hilfe in Würde vermittelten Pfleger und Pflegerinnen sind bestens ausgebildet und sorgen für eine Pflege Atmosphäre von Respekt und Würde. Mehr als 3000 zufriedene Kunden haben uns in der Vergangenheit bis heute ihr Vertrauen geschenkt.

Pressekontakt:

HILFE in WÜRDE
Herr Andreas Wimmer
Stadtplatz 36
4840 Vöcklabruck

fon ..: +43 (0) 7672 / 72 251
web ..: http://www.hilfe-in-wuerde.at
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

16. April 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , ,

Deutsches Tierschutzbüro warnt vor Kauf von Wachteleiern – Staatsanwaltschaften ermitteln gegen Produzenten

Nach Enthüllungen von Tierquälerei in drei deutschen Wachtelei-Anlagen ermitteln jetzt die zuständigen Staatsanwaltschaften.

16. April 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Das ewige Priestertum – Tröster, Wegweiser und Mahner für Seelsorger

Henry E. Kardinal Manning möchte mit „Das ewige Priestertum“ allen Mitbrüdern im Seelsorgeamt Halt und Kraft geben.

16. April 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , ,

Deutsches Tierschutzbüro übergibt Petition mit 134.789 Unterschriften gegen Oldenburger Skandal-Schlachthof

Die Tierrechtsorganisation übergab die Unterschriften an das niedersächsische Landwirtschaftsministerium.

15. April 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Nichtwähler sind auch Wähler! – eine Gesellschaftskritik zum Thema Politik und Wahl

Michael Ghanem macht in „Nichtwähler sind auch Wähler!“ deutlich, warum die Politik dem Thema Nichtwähler mehr Aufmerksamkeit schenken sollte.

15. April 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , ,

Eine richtige Tracht hat noch niemandem geschadet – ein erschütterndes Nachkriegsschicksal

Doris Echterbrochs erzählt in „Eine richtige Tracht hat noch niemandem geschadet“ von betrogener Jugend, familiärer Gewalt und dem Nationalsozialismus.

11. April 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , ,

Das Herzogtum – die Geburt der jüngsten Monarchie Europas

Manfred Höhne fungiert als Herausgeber von „Das Herzogtum“ als Sprachrohr einer beispiellosen Erfolgsgeschichte.

11. April 2019  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , , , , , ,