Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

“Zusammen mehr erreichen”

Die Autorin Svea J. Held über ihre Kooperation mit vier inhabergeführten Unternehmen aus Kassel zur Weltkunstausstellung documenta 14

BildVom 10.06. bis zum 17.09.2017 findet die weltgrößte Kunstausstellung für moderne Kunst in Kassel statt: die documenta 14. Die nordhessische Metropole pulsiert in dieser Zeit und lockt Touristen aus aller Welt an. Aber auch außerhalb der Kunstschau, die alle fünf Jahre stattfindet, kann die Stadt mit vielen kreativen Köpfen, innovativen Unternehmen und einem stattlichen Kulturprogramm aufwarten.

Doch die documenta gibt immer wieder den Anstoß für besondere Ideen. So hat sich beispielsweise die Autorin Svea J. Held (Projekt Eieruhr 2.0, Das geblümte Projektbuch) mit gleich vier inhabergeführten Unternehmen aus Kassel zusammen getan, um unter dem Motto “Schönes shoppen und Lesestoff geschenkt bekommen”, die Kunden zu überraschen und zu erfreuen. Zu jedem Einkauf während der documenta-Zeit in diesen Unternehmen, erhalten die Kunden ein signiertes Exemplar des Bestsellers “Liebesmüh im Quadrat” geschenkt.

- Ochmann Schlafkultur, Thomas Ochmann: Viel Freude beim Lesen im neuen Ochmann-Bett!
- Möbel Schaumann: Viel Freude beim Lesen auf dem neuen Schaumann-Sofa!
- brillentick, Susanne Euler: Viel Freude beim Lesen mit der neuen brillentick-Brille!
- TUI Reisecenter Kreger, Anette Kreger: Viel Freude beim Lesen auf der Kreger-Reise!

Zudem finden in den Ladengeschäften Lesungen der Autorin statt, zu denen die Kunden eingeladen werden. So sorgten die Veranstaltungen “Durch die rosarote Brille” und “Bettgeschichten” für volle Läden. “Ich mag Ansätze bei denen alle voneinander profitieren. Zusammen erreicht man einfach mehr, als wenn man alleine an der Kundenfront kämpft”, sagt Svea J. Held. “Den Laden mit Leben zu füllen ist in jedem Fall sinnvoll. Und wenn es “nur” eine Geste der Kundenbegeisterung für die Stammkunden ist, hat es auch schon einen tollen Effekt. Vor allem weil der Kunde bekanntermaßen die knappste Ressource in Unternehmen ist.”

Und dass das Feedback der Kunden ausgesprochen positiv ist, können alle Beteiligten bestätigen. “Einige Kunden waren nach der Lesung so begeistert, dass sie danach gleich mehrfach in den Laden kamen und nach weiteren Terminen fragten”, weiß Susanne Euler, Inhaberin des Fachgeschäftes brillentick, zu berichten. “Eine positive Mundpropaganda, die mit Geld nicht zu bezahlen ist.”

Alle Bücher für diese Aktion werden zudem im inhabergeführten Buchhandel gekauft und zwar im Buchland Kassel, welches die Kooperation unterstützt. Gelebte Kooperation in Nordhessen.

Liebesmüh im Quadrat – Essays über die Mühen, die Liebe zu finden und zu binden – und dabei nie den Mut zu verlieren
Autorin: Svea J. Held | Vorwort: Andrea C. Ortolano
100 Seiten |Print 6,99 EUR (D)| eBook 4,49 EUR
ISBN 9-783743-133587

Erhätlich in jedem stationären Buchhandel, Onlinehandel sowie amazon

Über:

Svea J. Held – Autorin
Frau Svea J Held
Kirchditmolder Straße 13
34131 Kassel
Deutschland

fon ..: 0561 35029 608-0
web ..: http://www.svea-j-held.de
email : stille-post@svea-j-held.de

Jasmin Möser alias Svea J. Held wurde 1982 in Osthessen geboren. Nach einigen Umzügen im Kindesalter, wohnt sie nun seit 2003 in der nordhessischen Großstadt Kassel und ist glücklich verheiratet.

Nach einer kaufmännischen Ausbildung, dem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Personal und Projekt-/Prozessmanagement, sowie zahlreichen Weiterbildungen und Engagements als Fachdozentin, ist sie seit 2007 als selbstständige Unternehmensberaterin tätig. Ihre Kunden sind kleine und mittelständische Unternehmen in Wachstumsprozessen oder mit konkreten Absatzschwierigkeiten. Sie entwickelt hierfür Positionierungen, Kundenkontaktprozesse und Marketingkampagnen als externe Projektleiterin. Durch gesteigerte Auftragslage sollen die Unternehmen wieder in Schwung gebracht werden.

Seit 2016 tritt sie zudem als professionelle Rednerin auf und berichtet humorvoll aus ihrer langjährigen Beratungserfahrung. In Ihren Vorträgen baut sie auch immer wieder Lesepassagen ein und zieht Parallelen zwischen den Themen Liebe und Partnerschaft sowie Schwierigkeiten im Business. Denn mit dem Job unglücklich zu sein, ist im Prinzip das Gleiche wie Liebeskummer zu haben. Hierbei macht sie vor allen Dingen Mut, sein Leben in allen Bereichen in die Hand zu nehmen. “Machen, statt meckern”, ist ihr Credo.

Unter ihrem Pseudonym Svea J. Held schreibt sie seit 2011 humoristische und fiktive Texte. Das Schreiben von Novellen, Kurzgeschichten und einem ersten Roman (Projekt Eieruhr 2.0), gehört zu ihren fokussierten Interessen. Sie widmet sich als Autorin den Gedanken zwischenmenschlicher Begegnungen. Direkt, bissig, ironisch aber vor allem immer wieder heiter, werden die Facetten des Zusammenseins gespiegelt. Schauplätze und Tatorte sind Partnerschaft, Freundschaft, Familie sowie Geschäftsbeziehungen. Die Erzählungen sind meist in alltägliche, mal in historische, mal in kriminalistische Rahmensituationen verpackt.

Bereits erschienen sind Projekt Eieruhr 2.0 (SRC Verlag), Das geblümte Projektbuch (kindle), Liebesmüh im Quadrat (BoD Hamburg) und Kurz & Blutig (BoD Hamburg). Der Nachfolger Liebesmüh hoch zwei erscheint im März 2018 (BoD Hamburg).

Pressekontakt:

Svea J. Held
Frau Svea J Held
Kirchditmolder Straße 13
34131 Kassel

fon ..: 0561 35029 608-0
web ..: http://www.svea-j-held.de
email : stille-post@svea-j-held.de

21. August 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Allgemein  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Butterbrot und Liebe – eine irrwitzige Liebeskomödie mit unvergesslichen Charakteren

Ein hoffnungsloser Romantiker versucht in Susanne Friedrichs “Butterbrot und Liebe” das Herz einer Skeptikerin zu erobern.

15. August 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , ,

“Ein köstliches Lesevergnügen”

Schauspielerin und Moderatorin Andrea C. Ortolano über das Buch Liebesmüh im Quadrat von Svea J. Held

14. August 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kopflos auf dem Pennine Way – eine Berlinerin in der englischen Wildnis

Stefanie Röfke begibt sich in “Kopflos auf dem Pennine Way” auf eine Reise durch den wilden, englischen Norden.

9. August 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Freizeit  |  Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Ab wann ist “Kunst” Kunst? – eine nicht ganz ernsthafte Suche nach einer Antwort auf eine große Frage

Erhard Kaupp will in “Ab wann ist “Kunst” Kunst?” herausfinden, was sich wirklich Kunst nennen darf.

31. Juli 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Kultur  |  Schlagwörter: , , ,

Ohne Worte – Buch erläutert die unfreiwillige Komik des Alltags

Peter Bock zeigt in “Ohne Worte”, dass man oft keine fiktive Handlung braucht, um prächtig unterhalten zu werden.

27. Juli 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Politik  |  Schlagwörter: , ,

Unternehmen Wampenschmelze – Bissige Satire auf den Schlankheits- und Schönheitswahn

Rudolf Kowalleck kritisiert in “Unternehmen Wampenschmelze” den modernen Wahn nach dem perfekten Aussehen.

7. Juli 2017  |  connektar  |  Kein Kommentar
Kategorien: Gesundheit  |  Schlagwörter: , , ,