Presseportal online

Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilung über Connektar.de

Uran sorgt für klimafreundliche Energie

So wie die Weltbevölkerung wächst, wächst auch der Energiebedarf – und noch mehr.

Die Erdenbewohner haben sich von 1900 bis 2000 vervierfacht. Gleichzeitig stieg der Energiebedarf etwa um das Zehnfache. Durch die Anwendung der fossilen Brennstoffe stiegen auch die Treibhausgase massiv an. Damit die Treibhausgasemissionen nicht weiter anwachsen, ist eine klimafreundliche und nicht auf fossilen Brennstoffen basierende Energieerzeugung nötig.

Hier kommen Wind- und Wasserkraftenergie sowie die Atomkraftwerke ins Spiel. Das erste Kernkraftwerk der Welt wurde 1954 in Russland, in Obninsk in Betrieb genommen. Ein Jahr später ging in England ein Kraftwerk an den Start, das als das erste kommerzielle Kernkraftwerk der Welt gilt. Auch U-Boote und Flugzeugträger wurden dann nuklear angetrieben.

Als Brennstoff dient in den Atomkraftwerken angereichertes Uran. Die Anfangsinvestitionen für ein Kraftwerk und die Rückbaukosten sind sehr hoch, wobei die laufenden Kosten relativ gering sind. Wieviel am Ende eine Megawattstunde Strom kostet, hängt vor allem von der Laufzeit eines Reaktors ab. Weltweit werden neue Kraftwerke gebaut und sie alle brauchen für den Betrieb das Uran. Dies liefern Gesellschaften, die Uranprojekte besitzen.

Dazu gehört etwa Uranium Energy – https://www.youtube.com/watch?v=xZvPdhuFGWQ -. Die Gesellschaft hat sich auf ISR-Uranprojekte spezialisiert. Projekte gibt es in Texas, einschließlich einer Verarbeitungsanlage sowie in Wyoming. Daneben ist Uranium Energy an Uranium Royalty Corp. beteiligt und besitzt physisches Uran, gelagert in den USA. Gerade hat H.C. Wainwright & Co. die Aktie wieder zum Kauf empfohlen und hat das Kursziel von 3,60 auf 5,00 US-Dollar erhöht.

Ein weiteres Uranunternehmen, International Consolidated Uranium – https://www.youtube.com/watch?v=pfJv6yAcNMw – besitzt Goldprojekte und Uranprojekte. Kürzlich erst hat die Gesellschaft Optionsvereinbarungen getroffen, um die Uranprojekte Ben Lomond und Georgetows in Australien zu erwerben und daneben das Uranprojekt Mountain Lake in Nunavut.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mitzuverantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

29. März 2021  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , ,

Bill Gates kümmert sich um Klimaziele

„Wie wir die Klimakatastrophe verhindern“, so der Titel des neuen Buchs von Bill Gates.

25. Februar 2021  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , ,

Urannachfrage steigt

Die Urannachfrage steigt schneller als das Uranangebot. Ehrgeizige Emissionsminderungsziele vieler Länder brauchen die Atomenergie.

14. Januar 2021  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , ,

Klimaziele im Blickpunkt

Wind und Sonne allein reichen nicht aus, um umweltfreundlich ausreichend Strom für alle zu produzieren.

6. Januar 2021  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , , ,

Weg von Emissionen – hin zur sauberen Atomkraft

Grüne Investitionen und technologischer Fortschritt können dazu beitragen, ebenso wie saubere Energiegewinnung mit Uran.

22. Dezember 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , ,

Die größten Uranminen

In 2019 wurden weltweit 53.656 Tonnen Uran produziert. Das meiste Uran kam aus Kasachstan, dann folgten Kanada und Australien.

2. Dezember 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , ,

Uranpreis wieder mit Chancen

2007 erreichte der Uranpreis sein Allzeithoch. Dann kam der Absturz. Doch eine Stabilisierung ist zu sehen. Wer noch rechtzeitig in den Sektor via Uran-Aktien einsteigt, besitzt die besten Chancen.

22. November 2020  |  PM-Ersteller  |  Kein Kommentar
Kategorien: Wirtschaft  |  Schlagwörter: , , , ,